1. Gesundheitswesen

Noch zu viele Spitäler operieren trotz zu wenig Routine.

„Weil der Spital-Dachverband H+ sich jahrelang weigerte und es bis heute tut, seinen angegliederten Spitälern für bestimmte Operationen eine Mindestfallzahl auch nur zu empfehlen, haben einige Kantone wenigstens bescheidene Mindestfallzahlen vorgeschrieben. In Deutschland macht dies der Gemeinsame Bundesausschuss für das ganze Land. Darin vertreten sind ÄrztInnen, Spitäler und die Krankenkassen.

In der Schweiz wollen noch zu viele Spitäler möglichst viele Eingriffe selber anbieten. Es geht um Prestige und Auslastungen. Zahlreiche Spitäler führen bestimmte Operationen nicht einmal zweimal pro Monat durch. Die Zahl der Spitäler, die bestimmte Operationen unverantwortlich selten durchführen, ging zwar in den vergangenen zehn Jahren etwas zurück, jedoch viel zu langsam.“ (Urs P. Gasche in Infosperber vom 10.10.2023)

Comments to: Noch zu viele Spitäler operieren trotz zu wenig Routine.

Neuste Artikel

  1. Umwelt, Klima & Energie
NEIN zum neuen Stromgesetz: Es garantiert keine sichere, keine zuverlässige und keine kostengünstige Energie. Es braucht für jedes Windkraftwerk noch ein anderes Kraftwerk, das zuverlässig Strom liefert. Oder Speicherseen beziehungsweise riesige Batterien, die es noch gar nicht gibt. Mit den Sonnenkollektoren ist es ähnlich.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

  1. JA zur Kostenbremse-Initiative: Es gibt viele Hebel! Die Kostenbremse funktioniert wie die bewährte Schuldenbremse des Bundes. Steigen die Gesundheitskosten jährlich…

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu