1. Politisches System

Politiker/Innen in US-Deal-Manie/Epidemi​e?

Steuerdeal CH/USA 

unsere derzeitigen Politiker/Innen “vers(ch)enken” mehrheitlich Land, Leut  und Ressourcen in jeglicher Hinsicht aus purer EGO-Gier nach Geld und Macht!

 

Zitat/Bern​er Zeitung 12.06.2013:

 

«Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass die SP umkippt»

 

http://w​ww.bernerzeitung.ch/s​chweiz/standard/Die-W​ahrscheinlichkeit-ist​-hoch-dass-die-SP-umk​ippt/story/31903305

 

(Anmerkung: Von dieser Partei scheint kaum Anderes derzeit in allen Bereichen zu erwarten.

SP= BR Sommaruga Asylindustrieverterin​/BR Berset = verlängerter Arm der Krankmacherlobby).

 ​

SP = Sozial, Ohne Wenn und Aber! Jedoch keinen Blickwinkel, über den eigenen Tellerrand =  für jene, welche sie finanzieren!

 

Die da WÄREN/bw. sind: Real  arbeitende Bevölkerung dieser Nation

 

 

 

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Politiker/Innen in US-Deal-Manie/Epidemi​e?
  • Juni 12, 2013

    Die USA sind jene die andere Länder aus Neid und Missgunst am meisten unter Druck setzen. Umgekehrt ist es dann aber völlig in Ordnung, wenn im US-Staat Delaware genau das praktiziert wird, was nach US-Lesart bei uns nicht zulässig ist. Im Mexiko sterben dann auch jedes Jahr tausende von Menschen in einem brutalen Drogenkrieg. Das Drogengeld aus diesem schmutzigen Krieg wird dann u.a auf Banken in den USA deponiert und gewaschen. Gleichzeitig werden von US-Banken Sanktionen unterlaufen und indirekt auch Terroristen unterstützt. Noch Fragen Onkel Sam?! –

    See more at: http://www.pro-swissn​ess.ch/#sthash.Fsll7M​xc.dpuf

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Anderegg

      sehe ich auch so. Auswirkungen “der Globalisierung”, denke ich zumindest. Klumpenrisiko… immer grösser, immer schneller, immer mehr….

      Einen Schritt zurück wäre evtl. in vielen Bereichen ein “Neu”-Anfang…. Qualität statt Quantität?

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Für den einfachen Bürger und Kleinsparer stellt sich doch einfach die simple Frage, warum und wozu eine Schweizer Kantonalbank in den Verunreinigten Staaten von Amerika überhaupt geschäften muss?? Wenn schon eine UBS ( oder auch CS) dem unberechenbaren amerikanischen Rechtssystem nicht gewachsen ist, wie soll dann eine Kantonalbank dort sicher über die Runden kommen?? Die USA sind für unsere Kantonalbanken zwei Schuhnummern zu gross. In unserem föderalen System waren Kantonalbanken einst dazu gedacht, für die Bürger einfache Transaktionen über ein Konti anzubieten und abzuwicklen, dem Kleinunternehmer einen Kredit zu geben, oder dem Göttichind ein Sparkonto zu eröffnen. Und das alles im Wissen des Bankkunden, dass die Kantonalbanken eine Staatsgarantie haben.

      Aber genau aus diesem Grund wurden wohl die ZKB und die BKB grössenwahnsinnig und grob fahrlässig. Kein vernünftiger Mensch hat den Kantonalbanken empfohlen in den USA zu geschäften. Deshalb sind nun sämtliche Bemühungen zu unterlassen, um nach der Swissair und der UBS nun auch noch Zürcher und Basler Kantonalbanken vor dem Bankrott zu retten.

      Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!!

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Guten Tag Herr Anderegg

      Dem scheint so.

      Nun zeigen SP und linkslastige Parlamentarier/Innen ihr wahres Gesicht bzw. wen und was sie vertreten.

      Missmanagement vor der eigenen Bevölkerung.

      Kommentar melden
  • Juni 13, 2013

    Wetten, die SP wird kippen. Viele unter ihnen werden, “Ja” zu diesem geheimen, unwürdigen Deal sagen. Und das warum wohl. Nicht weil sie dafür sind. Nein weil Diese die, FDP und SVP an die Wand laufen lassen wollen. Nur eine schwache Schweiz kann man dem EU Moloch übergeben. Diese werden zum Schaden der eigenen Bürger und dem erhofften Eigennutz die FDP und SVP fallen lassen wie eine heisse Kartoffel.

    Was da abläuft, wieder das gemeine Volk, hätte selbst vor Ende 1989, hinter dem damaligen eisernen Vorhang nicht Seinesgleichen gefunden.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Rohner

      diese Wette haben Sie leider vermutlich schon beinahe gewonnen, wenn man den derzeitigen Medien Glauben schenkt.

      Wobei ein wenig Hoffnung besteht. Ständerat/kleine Kammer vertritt eher den Staat, Nationalrat ist näher am “Volk”…

      Kommentar melden
  • Juni 15, 2013

    Genau so ist es. Wenn der automatische Zahlungsausgleich zugesagt wird – dann kippt die SP. Anstatt für die Schweiz einzustehen, werden immer wieder solche D.. Geschäfte gemacht. Parteipolitik anstatt für das Volk einzustehen.

    Ich bin überzeugt, dass wenn wir die Sitze im NR verlosen würden eine bessere Politik rauskäme.

    Dann genügt es nicht mehr für oder gegen Blocher zu sein. Ohne Bindung an eine Partei etc. Einfach mal normal denken und sich für die Schweiz einsetzen.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Niederberger

      was bitte sind D… Geschäfte? Wären Sie so freundlich diese etwas unverständliche “Interpretation” AUZUDEUTSCHEN., damit jeder “Kuhschweizer” wie man uns bereits “betitteln” darf Ihre Aussage auch versteht?

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Jede Kuh macht auch Dräck -ist jetzt alles klar ?

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Niedermann

      Treffer​! Kühe liefern aber auch Nahrung, im Gegensatz zu gewissen “Mist-Schreiberlinge​n” ;-).

      Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

  1. Medien & Kommunikation
SVP: Es gibt für euch wichtigere Wahlkampfthemen als der Genderstern! SVP! Hört doch auf, euch in der heutigen Krisensituation mit solch politisch nebensächlichen Themen zu beschäftigen. Grundsätzlich ist es richtig, die Frauen in Texten auch explizit anzusprechen. Vorschriften soll es keine geben. Oder wollt ihr unnötig zahlreiche Frauen verärgern?
  1. Ausländer- & Migrationspolitik
Verfassungsbruch: Die Masseneinwanderungs-Initiative wurde weitgehend nicht umgesetzt! Nicht nur, dass Parlament und Bundesrat einen schändlichen Verfassungsbruch begangen haben. Es gibt auch noch Rechtswissenschaftler, die dies unterstützen mit allerlei Theorien. (Ch. Blocher in Weltwoche vom 26.1.2023)

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu