1. Sozialpolitik & Sozialsysteme

JA zur 13. AHV-Rente: Arbeit muss sich lohnen.

Die Gegner der 13. AHV-Rente wollen in Zukunft nur noch die Einkommenssituation der 15% armutsgefährdeten Bevölkerung verbessern, welche heute schon auf Ergänzungsleistungen und/oder Sozialhilfe angewiesen ist. Diese haben meist in schlecht bezahlten Berufen, teilzeitlich oder nur kurzzeitig beruflich gearbeitet.

Sie vergessen dabei jene 35% der Bevölkerung, die meist in Vollzeit, aber auch in schlechter bezahlten Berufen gearbeitet hat. Deren Einkommen lag ebenfalls unter dem mittleren Einkommen der Gesamtbevölkerung.

Wenn wir den Anreiz, in einem hohen Pensum berufstätig zu sein, erhalten wollen, dürfen wir den Abstand der unteren Mittelschicht zur Unterschicht bei der Altersvorsoge nicht noch mehr verringern. Mit einem JA zur 13. AHV-Rente stellen wir sicher, dass auch die untere Mittelschicht für ihren Arbeitseinsatz belohnt wird.

Comments to: JA zur 13. AHV-Rente: Arbeit muss sich lohnen.

Neuste Artikel

  1. Sozialpolitik & Sozialsysteme
JA zur 13. AHV-Rente: Die Schweiz hat das Geld dafür! Das Volk beobachtet das Finanzgebaren des Bundes genau: Bundesgeld für die AHV sei nicht vorhanden, aber dann hat man doch mehrere Milliarden Franken für das Asylwesen, für die Ukraine, für die Entwicklungshilfe, für die Klimahilfe und so weiter. Die Leute bemerken diesen eklatanten Widerspruch.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu