1. Gesundheitswesen

Perrenouds nächster Misswirtschaftsstreic​h

Bericht be­nennt Mängel in der fo­ren­si­schen Psychiatrie

In​​ der forensisch-psychiatri​​​schen Station Etoine der UPD gibt es Sicherheitsmängel. Dies zeigt eine externe Untersuchung. Ausgelöst wurde sie von einem Ex-Sicherheitsmann, der sich über unhaltbare Zustände in der Station beklagt hatte.

 

http:/​​​/www.bernerzeitung.​c​h​/region/kanton-be​rn​/B​ericht-benennt-​Mae​nge​l-in-der-fore​nsis​chen​-Psychiatri​e/sto​ry/11​302933

​n

 

Kaum wiedergewählt und schon geht’s weiter mit Mauschelein/Misswirts​​​chaft im Bereich um UPD/Perrenoud/SP etc.

 

 

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Perrenouds nächster Misswirtschaftsstreic​h
  • April 9, 2014

    Mich wundert da gar nichts mehr, würde mich auch nicht erstaunen, dass sie extra bis nach den Wahlen gewartet haben, um diesen Bericht zu veröffentlichen.

    E​​rneut produziert Hr. Perrenoud negative Schlagzeilen. Es ist schon irgendwie skandalös, dass Mängel über Jahre unter dem Teppich gekehrt wurden. Man stelle sich das mal vor, Ein Ex-Sicherheitsangeste​​llten der untersten Hierarchiestufe brauchte es, damit die Sache ans Licht kommt. Sollte einem zu denken geben.

    Herr Perrenoud beklagt sich über die Sparvorgaben. Er taktiert indem er dort spart, wo sicher ein Aufschrei der Bevölkerung zu erwarten ist. So kann er einerseits den Bürgerlichen Schuld zuweisen und andererseits im Hinterhof das Geld zum Fenster rauswerfen, wo seine Genossen mit ihren Körbchen warten!

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Man sieht’s an gewissen Beiträgen, was so “Psychoherren” heutzutage anrichten können und einem nichts mehr zu wundern braucht. Im Gesundheits- und Sozialbereich Berns liegt noch einiges unter dem sog. Filzteppich/bzw. wie Sie es nennen in Hinterhöfen.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Ja, Frau Habegger,

      diese Leute bringen den Diskussionen nicht, sie schiessen nur auf Andersdenkende – fast wie in China und in Nordkorea! Für mich ist es einfach nur noch peinlich, wie alles auf die Politische Richtung abgeschoben wird und zwar meist von Links nach Rechts, das fällt besonders auf!

      Kommentar melden
  • April 9, 2014

    Wieder mal typisch für Leute die mit einer SVP-Brille herumlaufen und Probleme haben die Realität zu erkennen und zu verstehen. Typisch wenn man zuviel Weltwoche liest. Führt zum verbl…….den.

    M​eine Damen und Herren Habegger und Gurtner:
    im Artikel steht :
    Perrenoud hat das Schreibe mit den Beschwerden bekommen und sofort reagiert, hat eine Untersuchung veranlasst und daraus Massnahmen eingeleitet.

    Also alles o.k. Nun mit der SVP-Brille liest man das halt nicht – führt zur Blindheit.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Genau Frau Noser so ist es: es ist die SVP-Gehirnwäsche.
      Ei​n weiteres Beispiel der SVP-Gehirnwäsche:
      Fr​au Habegger behauptet seit Jahren: Sommaruga hat ja nicht mal den Amtseid abgelegt .
      Das ist kompletter Schwachsinn und Unfug. Ein Bundesrat kann den Amtseid auf 2 verschiedene Arten machen:
      Die Schweizer Rechtsordnung sieht für verschiedene Personen eine Vereidigung (zum Teil auch Anlobung genannt) vor. An Stelle des Eides kann auch ein Gelübde ohne religiöse Konnotation abgelegt werden. Eid und Gelübde sind vor dem Gesetz gleichwertig.
      Frau Sommaruga machte das Gelübde.
      http://de.wikipedia​.org/wiki/Vereidigung​_(Schweiz)
      Obwohl das die Realität ist behaupten Leute mit einer SVP-Brille bar jeder Realität völligen PLÖTZINN.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Richtig Frau Noser. Sie kann halt nicht über ihren SVP-Schatten springen.
      Zwar bezweifle ich nicht dass sie für Behinderte sich einsetzt und etwas macht – sie ist aber in der falschen Partei. Ihre eigene Partei – die SVP – bremst sie total aus. Da will sie Vorschläge/Anregungen​ machen für Behinderte – und ihre Partei wird im Nationalrat und Ständerat total was anderes machen – die Frau Habegger bemerkt die Vera…-schung nicht – finde ich lustig.

      Kommentar melden
  • April 9, 2014

    Genau Frau Noser: es ist die SVP-Gehirnwäsche.
    Ei​n weiteres Beispiel der SVP-Gehirnwäsche:
    Fr​au Habegger behauptet seit Jahren: Sommaruga hat ja nicht mal den Amtseid abgelegt .
    Das ist kompletter Schwachsinn und Unfug. Ein Bundesrat kann den Amtseid auf 2 verschiedene Arten machen:
    Die Schweizer Rechtsordnung sieht für verschiedene Personen eine Vereidigung (zum Teil auch Anlobung genannt) vor. An Stelle des Eides kann auch ein Gelübde ohne religiöse Konnotation abgelegt werden. Eid und Gelübde sind vor dem Gesetz gleichwertig.
    Frau Sommaruga machte das Gelübde.
    http://de.wikipedia​.org/wiki/Vereidigung​_(Schweiz)
    Obwohl das die Realität ist behaupten Leute mit einer SVP-Brille bar jeder Realität völligen PLÖTZINN.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Kremsner, haben Sie letzte Nacht wieder schlecht geträumt von der SPV? Das Thema hier sind die Mauschelein/Misswirts​​chaft im Bereich um UPD/Perrenoud/SP und nicht das Gelübde von Frau Sommaruga. Auffällig ist, dass in den vergangenen Jahren nur Mitglieder der sozialdemokratischen Partei das Gelübde dem Schwur vorzogen. Haben Sie eine Erklärung dafür?

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Karrer,

      Sie schreiben: “Können Sie bitte uns dem dummen Publikum erklären, was Psychoherren”. Vielleicht kann ich es!

      Es sind Leute, die auf krankhafter Weise immer gegen die selben Gruppierungen von Menschen herumhacken, nur weil sie sich gegenüber diesen unterlegen fühlen! Zum Beispiel, wenn keine Frage beantwortet wird, sondern wenn nur “Die SVP …”, “Die SP …”, “Die Grünen …” etc. geschimpft wird. Ich weis, es gibt in der Psychiatrie auch ein anderes Wort dafür, das darf man aber hier nicht nennen!

      Einen schönen Abend noch!

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Karrer,

      eine Meinung zu vertreten (auch hart) und Beleidigungen infolge anderer Meinung zu platzieren dürfte wohl auch für Sie einen Unterschied machen – oder nicht? Wenn nein, dann könnten Sie ein Psychoherr sein. Das meine ich damit!

      Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

  1. Sicherheit & Kriminalität
Waffenlieferungen an die Ukraine: Erst Panzer, dann Kampfjets, dann deutsche Soldaten? (2) Verlierer sind dagegen Europa und vor allem Deutschland, das offenbar auch noch in besonderer Weise ins Feuer und in die russische Ziellinie geschickt werden soll. (Auszug aus Sahra Wagenknecht „Wer stoppt den Wahnsinn“ in Weltwoche vom 23.1.2023)

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu