1. Ausländer- & Migrationspolitik

“Flüchtlinge”: Wir wurden alle belogen

EU-Papier

beweist:

Es ging nie um „Flüchtlinge“,

sonder​​​​​​​​​​​​​​n um „Neuansiedlung“

D​​​​​​​​​​​​​​er Autor Matthias Matussek hat brisante Dokumente entdeckt, die belegen, dass wir alle von Anfang an von den Politikern und Medien belogen wurden. Es ging nie um Hilfe für Kriegsflüchtlinge, sondern um eine Neuansiedlung und demzufolge um die vollständige Umvolkung des europäischen Kontinents. Die EU-Strategen wollen so den rückläufigen Bevölkerungszahlen durch Über-alterung und sinkende Geburtenraten entgegen wirken. Deswegen be-grüssen sie jeden einzelnen so genannten Flüchtling plus Familien-nachzug, den das hilft ihnen, ihre Pläne zu verwirklichen.




“Für den Seefahrer ohne Ziel gibt es keinen günstigen Wind”, dies wusste schon der römische Philosoph Seneca. Ferdinand Knauss zeichnet das erschütternde Bild einer Kapitänin, die aus dem Nichts kam und das Schiff Deutschland nirgendwohin segeln wollte … Nach der Lektüre bleibt die Erkenntnis, dass Angela Merkel regieren wollte, ohne zu wissen warum.« Dr. Daniel Stelter, Ökonom und Bestsellerautor

Lan​​​​​​​​​​​​​​ge haben die Deutschen Angela Merkel für alternativlos gehalten. Doch mittlerweile kann kaum jemand die Augen vor der Wirklichkeit verschließen: Die Kanzlerin hat auf die Herausforderungen der Gegenwart keine Antworten.

Merkel steht für nichts. Sie weicht Konflikten aus, anstatt Position zu beziehen, und hat keine politische Überzeugung, die sie nicht bereit wäre, für den Machterhalt wieder aufzugeben. Das Ergebnis von 13 Jahren »Fahren auf Sicht«: Merkel wird kein bestelltes Haus hinterlassen, sondern eine ausgezehrte Partei und ein Land, das nicht für die Zukunft gestärkt ist.

Matussek fasst diesen ungeheuren Skandal mit folgenden Worten zusammen:

28. Januar 2018,

1.) Jeder Lesekundige kann auf der Original-Website der UNO nachlesen, dass es selbstverständlich das UN-Thesenpapier „replacement migration“ (Ersatzmigration) gibt, welches keineswegs von zeitlich begrenzten Schutzsuchenden spricht.

2.) Ferner kann jeder Lesekundige auf der Original-Website der Europäischen Kommission, also ebenso definitiv nachlesen, was der EU-Kommissar für migration, Inneres und Bürgerschaft, Dimitris Avramopoulos sagte und ebenso keineswegs von vermeintlich zeitlich begrenzter Schutzgewährung, sondern unverhohlen von somit dauerhaften Neuansiedlungszusagen​​​​​​​​​​​​​​ spricht:

„Durch die Schaffung eines dauerhaften Rahmens mit einheitlichen Verfahren können wir schnellere Verfahren gewährleisten, was uns wiederum ermöglicht, schrittweise unsere gemeinsamen Neuansiedlungen zu erhöhen.“

3.) Aufgrund obiger nachweislich verifizierbarer Original-Quellen der UNO und der Europäischem Kommission ist belegt, dass wir derzeit -mehrheitlich- keine Völkerwanderungen von größtenteils angeblich „zeitlich befristet Schutzsuchenden“, sondern mehrheitlich eher gezielt dauerhafte EU-„Neuandsiedlungen“​​​​​​​​​​​​​​ als indirekte Umsetzung des UNO-Thesenpapiers „replcaement migration“ (Ersatzmigration) erleben.

4.) Diese öffentlich verifizierbaren Fakten werden uns seitens der -vermeintlich- mehrheitlich qualitätsorientiert arbeitenden Traditions-Verlage und der öffentlich-rechtliche​​​​​​​​​​​​​​n Sender seit längerem überwiegend vorenthalten, trotz höchstrichterlich geschützter Meinungsbildungsfreih​​​​​​​​​​​​​​eit und deren Grundvoraussetzung eines mehrheitlich qualitätsorientierten​​​​​​​​​​​​​​ Journalismus.

Das Dokument ist für Jedermann auf der Internetseite der Europäischen Union abrufbar und wird hier nachprüfbar in unveränderter Form wiedergegeben:

Eu​​​​​​ro​​​​​​​​päisch​e​ Kommission – Pressemitteilung

V​​​​​​​​​​erbesserung der legalen Migrationskanäle: Kommission schlägt EU-Neuansiedlungsrahm​​​​​​​​​​en vor

Brüssel, 13. Juli 2016

Die Europäische Kommission schlägt heute einen EU-Neuansiedlungsrahm​​​​​​​​​en vor. Damit soll eine gemeinsame europäische Neuansiedlungspolitik​​​​​​​​​ festgelegt werden, die gewährleistet, dass Personen, die internationalen Schutz benötigen, geordnete und sichere Wege nach Europa zur Verfügung stehen.

Die Europäische Kommission schlägt heute einen EU-Neuansiedlungsrahm​​​​​​​​​en vor. Damit soll eine gemeinsame europäische Neuansiedlungspolitik​​​​​​​​​ festgelegt werden, die gewährleistet, dass Personen, die internationalen Schutz benötigen, geordnete und sichere Wege nach Europa zur Verfügung stehen. Der Vorschlag ist Teil der von der Kommission geplanten Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems und der in der Europäischen Migrationsagenda dargelegten langfristigen Strategie für eine bessere Steuerung der migration. Zudem wird er zur Umsetzung des neuen ergebnisorientierten Partnerschaftsrahmens​​​​​​​​​ für die Zusammenarbeit mit wichtigen Herkunfts- und Transitländern beitragen, den die Kommission am 7. Juni vorgestellt hat.

Frans Timmermans, Erster Vizepräsident der Kommission, erklärte: „Wir müssen unsere gemeinsamen Anstrengungen zur Gewährleistung eines internationalen Schutzes weiter verstärken und dazu insbesondere Flüchtlingen eine sichere und geordnete Neuansiedlung in Europa ermöglichen. Die bisherigen Ad-hoc-Lösungen haben zwar gewisse Ergebnisse gebracht, aber dank der heute vorgeschlagenen neuen Verfahren wird es uns möglich sein, bereits in einem frühen Stadium mit den Mitgliedstaaten zusammenzuarbeiten, um die Anstrengungen der Mitgliedstaaten zu bündeln und zu verstärken und insgesamt effizienter vorzugehen. Wie viele Menschen alljährlich neu angesiedelt werden, entscheiden weiterhin die Mitgliedstaaten selbst. Sie können künftig finanzielle Unterstützung aus dem EU-Haushalt erhalten, um ihre Entscheidungen in die Praxis umzusetzen. Somit kann die EU künftig auf effiziente Weise ihrer gemeinsamen Pflicht zur Solidarität mit Nicht-EU-Ländern nachkommen und diese dabei unterstützen, mit der Vielzahl von Menschen, die vor Krieg und Verfolgung flüchten, fertig zu werden.

Der EU-Kommissar für migration, Inneres und Bürgerschaft, Dimitris Avramopoulos, erklärte dazu: „Der heutige Vorschlag ist ein bedeutender Schritt bei unseren Bemühungen, schutzbedürftigen Menschen legale und sichere Wege in die EU und Schutz anzubieten. Er ist ein wesentliches Element des größeren Ziels, dafür zu sorgen, dass Schutzbedürftige Schutz erhalten, die Anreize für irreguläre migration zu verringern und Migranten vor Ausbeutung durch Schleusernetze und vor gefährlichen Reisen nach Europa zu schützen. Durch die Schaffung eines dauerhaften Rahmens mit einheitlichen Verfahren können wir schnellere Verfahren gewährleisten, was uns wiederum ermöglicht, schrittweise unsere gemeinsamen Neuansiedlungszusagen​​​​​​​​​ zu erhöhen. In ihrem Bemühen, irreguläre Migrationswege zu schließen, schafft die EU auf diese Weise echte legale Migrationskanäle.

D​​​u​​​​​​rch den heute vorgelegten Vorschlag soll ein dauerhafter Rahmen mit einem einheitlichen Verfahren für die Neuansiedlung innerhalb der EU geschaffen werden. Wie viele Menschen alljährlich neu angesiedelt werden, entscheiden weiterhin die Mitgliedstaaten selbst, aber durch die Koordinierung der nationalen Anstrengungen und durch ein gemeinsames Vorgehen wird die EU als Ganzes mehr bewirken können. Der künftige Neuansiedlungsrahmen soll durch jährliche EU-Neuansiedlungsplän​​​​​​​​​e umgesetzt werden, die vom Rat auf Vorschlag der Kommission angenommen und durch gezielte, von der Kommission angenommene EU-Neuansiedlungsprog​​​​​​​​​ramme in die Praxis umgesetzt werden. In den jährlichen EU-Neuansiedlungsplän​​​​​​​​​en sollen die allgemeinen geografischen Prioritäten, auf deren Grundlage die Neuansiedlungen erfolgen sollen, sowie die Gesamtzahl der im folgenden Jahr im jährlichen Neuansiedlungsplan auf Basis der Mitwirkung und der Beiträge der Mitgliedstaaten und assoziierten Schengen-Länder neu anzusiedelnden Personen festgelegt werden.

Im EU-Neuansiedlungsrahm​​​​​​​​​en sollen ferner die Kriterien festgelegt werden, die bei der Bestimmung der Gebiete oder Drittstaaten, aus denen die Neuansiedlung erfolgen soll, berücksichtigt werden sollen, unter anderem die Zahl der Personen, die internationalen Schutz benötigen, in bestimmten Drittstaaten, die allgemeinen Beziehungen der EU zu Drittstaaten sowie deren wirksame Zusammenarbeit im Bereich Asyl und migration einschliesslich der Weiterentwicklung ihres Asylsystems und der Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der irregulären migration sowie in den Bereichen Rückübernahme, Rückkehr und Rückführung.

Mit dem neuen EU-Neuansiedlungsrahm​​​​​​​​​en werden zudem gemeinsame Standardverfahren für die Auswahl und Behandlung von Neuansiedlungskandida​​​​​​​​​ten festgelegt. Der Neuansiedlungsrahmen enthält auch die gemeinsamen Zulassungskriterien für die Neuansiedlung in der EU im Rahmen der gezielten Neuansiedlungsprogram​​​​​​​​​me der EU, die einheitlich festgelegten möglichen Gründe für den Ausschluss von Kandidaten und das Neuansiedlungsverfahr​​​​​​​​​en (ordentliches Verfahren oder Eilverfahren), das angewandt werden könnte.

Zur Unterstützung der Neuansiedlungsbemühun​​​​​​​​​gen der Mitgliedstaaten im Rahmen der gezielten EU-Programme stellt die Kommission für jede neu angesiedelte Person 10 000 EUR aus dem EU-Haushalt zur Verfügung. Die Mittel werden aus dem Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) zugewiesen. Neuansiedlungen, die nicht durch den Neuansiedlungsrahmen der Union abgedeckt sind, werden nicht aus dem Unionshaushalt finanziert.

Gemäß den Protokollen zu den Verträgen können sich das Vereinigte Königreich und Irland an der Umsetzung der vorgeschlagenen Verordnung beteiligen, falls sie dies wünschen. Dänemark beteiligt sich nicht an der Annahme dieser Verordnung und ist weder durch sie gebunden noch zu ihrer Anwendung verpflichtet.

Hinte​​​​​​rg​​​rund

(Einfa​c​h auf den jeweils blau eingefärbten Text klicken, und das entspechende Dokument öffnet sich)

Am 13. Mai 2015 schlug die Europäische Kommission mit der Europäischen Migrationsagenda eine umfassende Strategie vor. Diese Agenda bildet die Grundlage für die fortlaufende Arbeit der Kommission zur Bewältigung der unmittelbaren und langfristigen Herausforderungen einer wirksamen und umfassenden Steuerung der Migrationsströme. Ferner wurde in der Migrationsagenda dargelegt, warum ein gemeinsames Vorgehen erforderlich ist, um schutzbedürftigen Vertriebenen Schutz durch Neuansiedlung zu gewähren.

Am 8. Juni 2015 veröffentlichte die Europäische Kommission eine Empfehlung für eine europäische Neuansiedlungsregelun​​​​​​​​​g. In den anschließenden Schlussfolgerungen der im Rat vereinigten Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten vom 20. Juli 2015 wurde beschlossen, durch multilaterale und nationale Regelungen 22 504 Personen, die eindeutig internationalen Schutz benötigen, neu anzusiedeln.

Am 15. Dezember 2015 veröffentlichte die Kommission eine Empfehlung für eine Regelung betreffend die Türkei über die freiwillige Aufnahme aus humanitären Gründen. Gemäß der Erklärung EU-Türkei vom 18. März 2016 wird eine Regelung über die freiwillige Aufnahme aus humanitären Gründen in Kraft treten, sobald die irregulären Grenzübertritte zwischen der Türkei und der EU enden oder zumindest ihre Zahl erheblich und nachhaltig zurückgegangen ist.

Am 6. April 2016 veröffentlichte die Europäische Kommission eine Mitteilung, mit der eine Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems und die Einrichtung eines strukturierten Systems für die Neuansiedlung angestoßen wurden, mit dem die Politik der Union im Bereich der Neuansiedlung ausgestaltet wird und das einen gemeinsamen Ansatz für sichere und legale Wege in die EU für Personen, die internationalen Schutz benötigen, bietet.

Im Anschluss an diese Mitteilung legte die Kommission am 4. Mai 2016 ein erstes Reformpaket vor. Dieses Paket enthielt Vorschläge für die Schaffung eines nachhaltigen und gerechten Dublin-Systems, für eine Stärkung des Eurodac-Systems und für die Schaffung einer echten Asylagentur der Europäischen Union.

Die Kommission erstattet regelmäßig über die bei den Neuansiedlungen erzielten Fortschritte Bericht. Der erste Bericht über die Umsiedlungs- und Neuansiedlungsmaßnahm​​​​​​​​​en wurde am 16. März angenommen. Der zweite, der dritte und der vierte Bericht wurden am 12. April, 18. Mai und 15. Juni angenommen. Der fünfte Bericht über die Umsiedlungs- und Neuansiedlungsmaßnahm​​​​​​​​​en wurde heute angenommen.

INFOS Neuansiedlung in Europa
http://www.hei​​​​​​​​​matforum.de/in​d​e​x​_​s​t​a​​tistik​.h​tm​

W​ei​te​re​ Informationen

Häufi​​​​​​g gestellte Fragen: Schaffung eines EU-Neuansiedlungsrahm​​​​​​​​​ens:

Verordnu​n​g​ über die Schaffung eines Neuansiedlungsr​​​​​​​​​ahmens der Union und zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 516/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates

Pressemitteilun​​​​​​​​​g: Vollendung der Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems: eine effiziente, faire und humane Asylpolitik

Häufig gestellte Fragen: Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems

FACTSHEET​​​​​​​​​ – Asylverfahren: Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems

FACTSHEET​​​​​​​​​ – Qualifikation: Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems

FACTSHEET​​​​​​​​​ – Aufnahmebedingungen: Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems

FACTSHEET​​​​​​​​​ – Das Gemeinsame Europäische Asylsystem

Pressemi​​​​​​​tt​​eilung: Umsiedlung und Neuansiedlung: Positiver Trend setzt sich fort, aber mehr Anstrengungen benötigt

Pressemitt​​​​​ei​​​​lung: Kommi​s​s​i​o​n stellt neuen Migrationspartnerscha​​​​​​​​​ftsrahmen vor: Zusammenarbeit mit Drittländern verstärken, um Migration besser zu steuern

Pressemitte​​​​​il​​​​ung: Eine faire und nachhaltige gemeinsame Asylpolitik verwirklichen

Press​​​​​em​​​​itteilung: ​E​r​n​e​uer​u​ng​​ des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems und Schaffung sicherer und legaler Wege nach Europa: EU-Kommission stellt Reformoptionen vor

Schlussfolgerun​​​​​ge​​​​n des Rates zur Neuansiedlung von 20 000 Personen, die internationalen Schutz benötigen

Pressemit​​​​​te​​​​ilung: Vere​i​n​b​a​run​g​ mit der Türkei über die freiwillige Aufnahme syrischer Flüchtlinge aus humanitären Gründen

Empfehlung der Kommission für eine Regelung über die freiwillige humanitäre Aufnahme syrischer Flüchtlinge aus der Türkei

Erklärung EU-Türkei vom 18. März 2016

Vorschlag für einen Beschluss des Rates zur Änderung des Beschlusses (EU) 2015/1601 des Rates vom 22. September 2015 zur Einführung von vorläufigen Maßnahmen im Bereich des internationalen Schutzes zugunsten von Italien und Griechenland

Wer nicht in die Welt zu passen scheint, der ist immer nahe dran, sich selbst zu finden. | Those who do not seem to fit into the world are always close to finding themselves.

W​​​​​er nicht in die Welt zu passen scheint, der ist immer nahe dran, sich selbst zu finden.

Those who do not seem to fit into the world are always close to finding themselves.

Do you like Gilbert Hottinger's articles? Follow on social!
Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: “Flüchtlinge”: Wir wurden alle belogen
  • März 19, 2019

    Eine Verschwörungstheorie der Rechtsradikalen!
    Für mich ist schon immer klar, die Elite kann sich nur sicher fühlen, wenn sie die Untertanen nicht in Frieden leben lässt.
    Dafür wurde der Virus Zahler weltweit indoktriniert, welcher die Armut und Existenzkämpfe erst ermöglicht und zu Völkerwanderungen führen muss!
    Ich benenne die mathematisch gesicherten Ursachen und nicht irgendwelche Theorien.

    Aber eben, Sie glauben nur das was Ihnen in den Kram passt, resp. Sie schon längst zu wissen glaubten!

    Kommentar melden
    • März 20, 2019

      Wenn die Untertanen aufmüpfig werden, hat es schon immer die Elite getroffen..

      Kommentar melden
    • März 20, 2019

      Herr Werner Nabulon

      Würden die jugendlichen “Aktivisten” das Geldsystem verstehen, resp. ihr Denkvermögen auch in Richtung Geldsystem aktivieren, würden sie nicht meinen, die Alten würden ihre Rente verprassen. Sie könnten, wie ich es tue, auf die kreierten Systembetrügereien hinweisen. Wir können im Sinne der Geldsystemfunktion niemals Steuer- oder Sozialzahler sein. Im Quellwasser (Geldschöpfung) sind sämtliche Wirtschaftsfaktoren enthalten (Mineralien). Herausfiltern verdirbt das Wasser, wie die Zuordnung auf die Erwerbseinkommen. Es ist Betrug!

      Kommentar melden
    • März 20, 2019

      © Herr Bender

      Hier ist das Blog-Thema (Vimentis-Forumsregel​n sind zu beachten):

      “”Flüchtlinge”: Wir wurden alle belogen”,

      und nicht ihr schon chronisch, für Sie sicher ewig währenden “Geldschöpfungen aus dem NICHTS & ihr Zahler Virus”. Sie aber gehen schon im ersten Satz wiederum auf mich – wie Sie ja manisch immer auf ALLE Blog-Schreiber sofort los gehen – indem Sie mich als Oberlehrer von Oben herab meinen mich vom “Zahler Virus” befreien zu müssen. und der Hammer ihrer Respektlosigkeit und Herabwürdigungt und strafrechtrelevante Verleumdung, eine Herabwürdigung der Person, indem Sie schon im 1. Satz schreiben: “Eine Verschwörungstheorie der Rechtsradikalen!”. Herr Bender, ich muss Ihnen sagen, Sie sind anmassend, respektlos und würdelos, dies entgegen ihren grossspurigen Versprechen in ihrem persönlichen Profil wie folgt:

      “Dafür setze ich mich ein, Anstand und Würde auch gegenüber Schwächeren in unserer Gesellschaft!.”

      Davon sind Sie aber – ganz im Gegenteil – bei jedem ihrer Wortmeldungen noch Meilen weit entfernt. Auch diese wahrhaftige Feststellung darf jetzt nicht mehr fehlen, Sie haben es tatsächlich – bei all ihrer Kritik-Manie an JEDEM Blogschreiber – fertig gebracht, bis heute KEINEN einzigen Blog SELBER zu verfassen und bei Vimentis zur allgemeinen Diskussion, sich selber der Kritik zu stellen, warum denn dies?. Ich will keine Antwort darauf, aber einen eigenen Bloq dürfen Sie jetzt mal SELBER schreiben.

      Sie outen sich als veritabler Super-Troll, einmal mehr.

      Was ist ein Troll?:

      Für Trolle wurden vier Verhaltensmuster festgehalten:

      1.​​​​ Trolle agieren absichtlich, wiederholt und schädlich.
      2. Trolle ignorieren und verletzen die Grundsätze der Community.
      3. Trolle richten nicht nur inhaltlichen Schaden an, sondern versuchen auch, Konflikte innerhalb der Community zu schüren.
      4. Trolle sind innerhalb der Community isoliert.

      ​​​2013 haben die Psychologen Buckels, Trapnell und Paulhus von der University in Winniped (Kanada) die Persönlichkeit von sogenannten of Manitoba Internet-Trollen untersucht. Bei einer Befragung 2013 von 418 Personen, die regelmässig eine Seite ansurften, welche zugleich die Möglichkeit bot, über Kommentare mit anderen zu kommunizieren, konnten 5,6 Prozent von ihnen als Trolle identifiziert werden und durchliefen anschliessend weitere Persönlichkeitstests.​​​​​ Bei diesen entdeckten die Wissenschaftler dann hauptsächlich Alltagssadismus, aber auch weitere Merkmale der sogenannten Dunklen Tetrade; für Psychologen ein bestimmtes Persönlichkeits-Profi​​​​​l, das sich aus verschiedenen sozial unerwünschten Eigenschaften zusammensetzt (Erweiterung der Dunklen Tiade zu einer Tetrade aus vier negativen Eigenschaften). Besonders häufig wurde bislang ein derartiges Profil bei Menschen gefunden, die als Jugendliche, aber auch als Erwachsene, andere schikanieren. Dazu gehören

      – der Sadismus
      – der Nerzissmus,
      – der Marchiallismus
      – und die Psychopathie.

      Aus den Fallanalysen ergeben sich verschiedene Motivationen der Trolle:

      1. Langeweile, Suche nach Aufmerksamkeit, Rache
      2. Spass und Unterhaltung
      3. Wunsch, der Community möglichst grossen Schaden zuzufügen.

      Herr Bender, ich bitte Sie sich in Zukunft von ALLEN meinen Blogs zu 100% fern zu halten. Dies weil Sie erwiesenermassen zu einem sachlichen, respektvollen Meinungsaustausch – ausschliesslich zum jeweils aktuellen Blog-Thema – sich fortwährend, ohne eine einzige Ausnahme, sich dazu als nicht fähig bewiesen haben.

      Noch eine Bitte an Sie, lassen Sie mich erfahren, ob ihr Anstand und Würde jetzt tatsächlich ausreicht, um meinem Wunsch nachzukommen, in Zukunft von allen meinen Blogs sich strikte fernzuhalten.

      Kommentar melden
    • März 20, 2019

      Herr Gilbert Hottinger
      Sie können sich die ewige Leier von den Forenregeln ersparen; fangen Sie bei sich selbst an!
      Ich habe nicht nur Anstand sondern auch Vernunft, was Sie mit Ihrem Wunsch, völlig vermissen lassen! Meinungsfreiheit das höchste Gut einer Demokratie!

      Die Völkerwanderung aus wirtschaftlichen (Geld) hat sehr wohl mit dem Verstehen des Geldsystems zu tun!

      Würde die Geldschöpfung, wie in der Schweiz, allen Ländern der Erde erlaubt (Weg), wäre die Beschäftigung und Kaufkraft Vorort vorhanden (Ziel)!

      «Deutlich zeigt es sich in der religiösen Bedeutung des Wortes, wie wir das etwa im Vaterunser sehen, indem eine Bitte lautet ›Dein Wille (d. h., nicht der meine) geschehe, wie im Himmel und auf Erden‹ (…).«
      Die Marktwirtschaft als »Vaterunser«: Diese Metapher wäre (auch) den Eliten vor fünfzig Jahren lächerlich erschienen. In der Zwischenzeit wurden sie zum Neoliberalismus »konvertiert« und können vor lauter Sachzwängen, Rudel- und Herdenbildung oder von kooperativen Jagdstrategien – als (Über-) Lebensstrategie größere Bedeutung hat als der Kampf jeder gegen jeden.

      Kommentar melden
    • März 20, 2019

      ©G. Bender

      Ich bitte Sie sich in Zukunft von ALLEN meinen Blogs zu 100% fern zu halten. Dies weil Sie erwiesenermassen zu einem sachlichen, respektvollen Meinungsaustausch – ausschliesslich zum jeweils aktuellen BlogThema – sich dazu als nicht fähig erwiesen haben.

      Noch eine zweite Bitte an Sie, lassen Sie mich erfahren, ob ihr Anstand und Würde jetzt tatsächlich NICHT ausreicht, um meinem Wunsch nachzukommen,

      in Zukunft von ALLEN meinen Blogs sich strikte fernzuhalten.

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Herr Gilbert Hottinger,
      Das ist ein freies Forum, das Vimentis. Jemanden bitten, sich aus seinen Themen fern zu halten, kommt einer Zensur gleich, einfach lieber formuliert.

      Wenn es aber jemandem nicht passt hier, kann er aufhören zu schreiben und das Problem ist gelöst.

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      ©Werner Nabulon

      1. Nicht ganz richtig, denn wenn Jemand einfach in ihrer Wohnung steht, Sie ihn bitten diese wieder zu verlassen, stampft er jedoch wie ein schlecht erzogenes Kind weiter auf den Boden: “NEIN ich gehe nicht”, da sind sie sicher auch nicht gerade begeistert.

      2. Ich habe rein gar nichts gegen den Menschen Georg Bender, leider ist er mit seinem “Zahler & Geldschöpfungsvirus” aber total infiziert, womit er jeden Blog einfach immer wieder sehr lästig ZUMÜLLT damit, ohne sich an das Blog-Thema zu halten. Bei ihm hängt nämlich subjektiv ALLES mit seinem Zahlsystem zusammen.

      3. Ich bin der Letzte der für Zensur wäre, nein er kann auch so in allen anderen Blogs mit seinem “Geldschöpfungsvirus”​​ munter weiter fahren. Leider merkt er nur nicht, dass sein “Geld Virus” nun ziemlich allen merklich auf den “Wecker” geht.

      4. Dann hat Georg Bender ja die Möglichkeit einer diesbezüglich total eigenen ENTFALTUNG, indem er jetzt umgehend den 1. EIGENEN – ausschliesslich zu seinem Thema der “Geldschöpfung aus dem NICHT & dem Zahler Virus” – mal SELBER einen Blog schreibt.

      Bis heute hat Herr Bender jedenfalls – völlig unbestreitbar – keinerlei eigene Zivilcourage aufgebracht dazu. Auch unter diesem Gesichtspunkte, fällt da nicht sein “Zahlungs- Geldschöpfungs-Virus”​ Konstrukt wie ein Kartenhaus in sich zusammen?

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Ja Herr Gilbert Hottinger, ich gehe mit ihnen so weit einig, als der Bolgg die Wohnung wäre…aber der Blogg ist öffentlich. Mir ist bekannt, was Eigentum, öffentlich, oder gemietet ist. Eventuell hält sich ja Herr Bender an ihre Bitte, wer weiss.
      Tipp: Lesen sie seinen Teil nicht, oder kommentieren sie den nicht.

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Herr Werner Nabulon

      Um einen Blog zu schreiben braucht es kein Courage. Meine Antworten sind ausreichend genug!
      Vielleicht können Sie mir erklären, warum Sie den Virus Zahler gut finden, damit die Obrigkeiten, ihre Betrügereien umsetzen können?
      Der Tipp: Die Erklärungen zum Geldsystem und dessen Auswirkung in unserem Leben versuchen zu begreifen und allenfalls nachfragen. Denn man kann annehmen, dass ein Praktiker mit Erfahrung eher die Realität beschreibt als die manipulierte betreute Bildung! Es braucht sachliche Neugierde und nicht die Verunglimpfung eines Teilnehmers!

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Das ist schon mal die falsche Frage, Herr Bender. Ich finde den Zahler Virus wie sie den nennen nicht gut, in dem Sinne. Ich finde das was gemacht wurde wie man die Leute generell verarscht, nicht gut.
      Sie können mir sicher nicht, anderen Handwerkern oder Menschen die jeden Tag ihren Lohn erarbeiten und nicht “erzocken” nicht glaubhaft darstellen, sie würden so ein System begrüssen. Es wurde so gedreht, dass es so funktioniert.
      Wenn man etwas in unseren monotheistischen Glauben herumstöbert, stellt man fest, dass ein religiöser Mensch keinenfalls solche “Bankgeschäfte” tätigen darf. Weder im Judentum, noch im Christentum, noch im Islam.
      Ich finde es ein Stück sagen wir, lehrreich, in den Themen zu bohren, pro und contra zu sehen, ….die Ideen…Tja..

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Da laufen dann Filme ab, wenn wieder irgend wo eine Katastrophe stattfindet, der Geldbeutel herumgereicht wird, man Barmherzig Geld sammelt um Weihnachten erträglicher zu machen usw…..und was die Leute meinen, was sie seien, edle Spender..

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Herr Werner Nabulon
      Es ist der Virus Zahler welcher den Geist vernebelt. Natürlich sind die kreierten Betrugssysteme dafür verantwortlich, aber das Denkvermögen kann jeder selber aktivieren. Ich habe klar beschrieben, dass ein Geldsystem niemals Steuer- und Sozialzahler hervorbringen kann; denn das Geldvolumen besteht aus Ausgaben und nicht Einnahmen!
      Die Begriffe Steuer- und Sozialzahler dürfte nicht existieren; denn der das frei verfügbare Erwerbseinkommen beinhaltet die Pflichtpreise für die Leistungserbringung des Staates und Sozialberechtigten nicht.

      Der Sozialstaat zwingt im Gegensatz zu anderen Formen, die Wirtschaft, den Sozialanteil in ihre Preise einzubinden und umzulegen! Diese Umlage über die Lohnsumme hat ein grosses Leck, von dem die Wirtschaft profitiert!

      Der Wohnort als Steuer- und Steuerort zu deklarieren entspricht nicht dem Gelderwerb! Bsp. Federer, Wohnsitz x, Einkommen inkl. Steueranteil aus verschiedenen Quellen! Der Gewinn an Turnieren unterliegt der Quellensteuer was einzig richtig wäre. Umsatz statt Einkommen, Umlage nach Kopf der Bevölkerung und Infrastrukturaufgaben​!

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Herr Werner Nabulon

      Ein kleine Geschichte aus meiner Praxis.
      Schimpft ein Unternehmer aus der Baubranche, dass die Bankkredite immer wachsen, was er als ungesund bewerte. Ich fragte ihn, wie er denn glaube, wer das Geldvolumen für sein Einkommen und Aufbewahrung generiere? Reich geworden, aber nicht wissen warum? Ein 99% verbreitetes Phänomen! Virus Zahler als Begründung = das System nicht verstanden.

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Herr Werner Nabulon
      Genau der Altruismus ist eine direkte Folge des Nichtverstehens des Geldsystems. Die Armut und Existenzkämpfe sind organisiert. Mit Spenden will man sein Gewissen reinigen, dabei müsste man einfach die Ausbeutung korrekt entschädigen, und den Ländern die Geldgenerierung nach westlichem Muster erlauben und die Währung, weltweit als Zahlungsmittel akzeptieren, so wie der Schweizerfranken und ein paar weitere Währungen!

      Hilfe Vorort hat die gleiche Wirkung wie die Nachbarshilfe. Solange der Reiche aus Dummheit meint, (wird in der Verfassung noch bestätigt), er beteilige sich mehr als andere Menschen am Gemeinwohl, wird sich an den Betrügereien aus Dummheit nichts ändern. Die Daumen nach unten Drücker sind in der Mehrheit!

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Nochmals​:​​ Was ist ein Troll,

      Trolle – Männchen oder Weibchen – sie stören absichtlich Gespräche (nämlich das eigentliche jeweilige BlogThema) innerhalb einer Online-Community. Persönliche Provokationen sind ihr Ziel, sie sind in der Regel unterschwellig, hinterhältig und beachten meistens sogar die rote Linie, welche (noch) keine strafrechtliche Konsequenzen auslösen. Auf diese Weise vermeiden oder verzögern Trolle auch ihren Ausschluss aus administrierten Foren.

      Troll ist bei Vimentis, wie z.B. Georg Bender, der die Forumsregel Nr. 1 und das eigentliche Blog-Thema immer wieder chronisch manisch verletzt:

      “Beiträge welche beleidigende, gegen die Person gerichtete, verleumderische, rassistische, pornographische oder Recht verletzende Aussagen enthalten,

      sind nicht erlaubt.

      Nach Judith Donath ist das Trollen für den Autor ein DIABOLISCH BÖSES SPIEL, in welchem das einzige Ziel, die Provokation von möglichst erbosten, unsachlichen Antworten ist.

      Trolle sind vielfach auch Studenten/Innen, noch recht unerfahren von des Lebens Ernsthaftigkeit, den Realitäten, also keinesfalls aus reiner individueller Bosheit, verdienen sie halt sich ein willkommenes Zubrot damit.

      Am besten (falls möglich) einfach immer völlig ignorieren, dann sprechen Trolle bald ausschliesslich nur noch mit sich selber, und verschwinden mit der Zeit dann von alleine in der Dunkelheit, wo sie sich am wohlsten fühlen.

      Nochmals: das Sachthema dieses Blog ist:

      “”Flüchtlinge”: Wir wurden alle belogenl”.

      Ist dies denn so schwer zu verstehen, mit etwas gutem Willen sicher nicht. Also haltet Euch bitte daran, Vimentis-Moderatoren schützen Anstand und den Respekt, und ausschliesslich den sachbezogenen D I A L O G, nicht den MONOLOG wie Georg Bender ihn meistens, jetzt sein “Virus Zahler”, sein Geldsystem, bereits chronisch “pflegt”.

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Herr Gilbert Hottinger
      Nun haben Sie Ihr Troll -Verhalten trefflich beschrieben. Vor dem Spiegel gestanden?
      Sie bezichtigen mich der Verletzung der Forumsregel? Begründung fehlt; denn das Geldthema spielt zu 99,9% in jedes Staats- und Sozialthema hinein.

      Würde das Geldsystem und vor allem die Auswirkung der Geldschöpfung (Geldumlagevolumen mit allen Mineralien) zur Abdeckung der gegenseitigen Leistungserbringung, verstanden, würden Ihre Blogs gar nicht erst erscheinen; denn diese Themen würde es nicht geben!
      Das Volumen der Steuer- und Sozialquote wird über die Staats- und Sozialausgaben im Wirtschaftskreislauf umgelegt und nicht von den Erwerbstätigen.
      Ich nenne die Ursache der Themen, Sie bedienen die Symptome, weil Sie die Ursachen nicht verstehen wollen, andernfalls hätten Sie meine Fragen, anständig, längst beantwortet.

      Solan​g die Ursache nicht geändert werden, werde ich darauf aufmerksam machen! Haben Sie eigentlich, noch nicht begriffen, dass ich die Gründe der Armut und Existenzkämpfe nenne, und die Verwerfungen in der Politik erwähne? Für die Schonung der Umwelt fehlt kein Geld. Die Rente wird nicht von den Jungen «finanziert» usw.

      Ein Monolog habe ich erkannt, aber solange offen denkende Menschen bereit sind, das Gelehrte zu hinterfragen, wird die Zahl der Wissenden steigen! Es braucht Ausdauer ich weiss. GG hat auch Jahre gebraucht!

      Kommentar melden
    • März 22, 2019

      Bitte nur SACHLICHE Beiträge einstellen.

      DasThe​​ma dieses Blog ist; “Flüchtlinge: Wir wurden alle belogen”, und nicht G. Benders ewige Geldschöpfung aus dem Nichts. Merci.

      Zum Teil sind diese ja sehr sachlich und ich bin begeistert ob dem grossen Wissen einiger Schreiber/Innen. Leider ist die Mehrzahl der Beiträge aber unterste Schublade. Ich frage mich dann, warum man nicht sachlich schreiben kann ? Natürlich haben nicht alle die gleiche Meinung. Dies darf und muss ja auch so sein in einem Forum. Es scheint mir aber, dass hier wahnsinnig viele Emotionen im Spiel sind. Warum? Nur Provokation? Was auch immer es ist, benehmt Euch doch wie Erwachsene mit Anstand und Respekt und überdenkt, warum ihr häufig so gefrustet seid. Ich finde es höchst bedenklich, wenn in einem solchen wichtigen Forum wie Vimentis die Negativität ein solches Übermass annimmt.

      Trolle Gift verspritzend sind zu isolieren, denn sie sind aktiv mit dem einzigen Zweck,

      UNFRIEDEN ZU STIFTEN, EINE SACHLICHE DISKUSSION UNTER DEN VIMENTIS-FORUMSTEILNE​​​HMERN AKTIV ZU VERHINDERN.

      Vielen​​​ Dank für Eurer Verständnis, und ich freue mich auf sachbezogene, sehr interessante Beiträge mit diesem Thema:

      “Flüchtling​e: Wir wurden alle belogen”.

      Kommentar melden
    • März 25, 2019

      Hr. Bender,
      Es ist KEINE “Verschwörungstheorie​” sondern Verschwörung in der Praxis!–
      Hr. Hottinger hat seinen Artikel zum Thema “Flüchtlinge – wir wurden alle belogen” sehr gut belegt und dokumentiert!–

      Un​d wenn Sie das als “rechtsradikal” betrachten, sind Sie ebenfalls in die Falle der Mainstreemmedien und Globalisten-Politiker​ hineingetappt.– Denn so “argumentieren” genau diese!–
      Sie haben diesen einfach abgeschrieben und dabei nicht Ihr eigenes Gehirn eingeschaltet.—

      ​Ich hätte von Ihnen, der sonst einen kritischen Geist hat (bezüglich Geldsystem und Geldschöpfung) etwas mehr erwartet, als einfach dem Mainstreem und Konzernen hinterher zu “watscheln”.
      Aber offenbar ist es doch nicht so weit her mit Ihnen, und dem, was Sie uns immer vorgeben (oder vorgaukeln).

      Ich sag jetzt mal, worum es bei diesem Thema wirklich geht:

      Den globalen Eliten, welche KEIN Heimatbewusstsein haben und NUR intKontoernationale Geldabzock-Maximierun​g betreiben, stehen Kulturnationen und selbstbewusste Bürger und Bürgerinnen IM WEGE!!!– Besonders diejenigen Länder, die eine ausgebaute Demokratie pflegen und einen christlich-abendländi​schen Hintergrund haben.
      Denn diese “Eliten” wollen einen kulturlosen, materialistisch denkenden Einheitsmenschen heranzüchten, der NIRGENDS zu Hause ist und JEDERZEIT auf der ganzen Welt verfügbar ist, zu einem Hungerlohn schuftet und vor Allem, KEINE eigene Meinung mehr hat!–

      Um die christlich-abendländi​sche Leitkultur zu beseitigen, inszenieren sie eben in gewissen Gebieten mit Rohstoffen Kriege, Wirtschafts-Krisen und Mangel, damit die Leute dort weggehen müssen.
      Und auf der anderen Seite Zentraleuropa, Nordamerika, Australien, ein “Halbwegs-Wohlstand” für eine (noch) Mittel- und Oberschicht.– Aber auch in diesen Gebieten herrscht Erwerbslosigkeit unter den Einheimischen.

      Mit​ der nun inszenierten und verdeckt organisierten Massenzuwanderung (vor allem aus muslimischem Kulturkreis) und Umvolkplänen dieser Eliten hier in EuropKontoa wollen sie dem von ihnen verhassten Christentum DEN GARAUS MACHEN!–
      Und da ist denen fast JEDES MITTEL RECHT, AUCH LÜGEN!–

      Uns wird via Medien und auch immer vermehrter an den Schulen beigebracht, dass wir, die noch in relativem Wohlstand leben, SCHULDIGE SIND!– Ja, “geschlagene Hunde”, die böses getan haben und das nun sühnen müssen.– Wie? —
      Indem wir schlucken müssen, was uns die mächtigen Weltherrschaftsplaner​ vorsetzen:
      Alle Muslime herzlichst aufnehmen, auch wenn sie unseren Glaubensbrüdern im Nahen Osten und Afrika die Hälse aufschnitten und bestialisch ermordeten.– Und das ja nicht in Frage stellen und naiv glauben, das diese hierher gekommenen Halsabschneider dann plötzlich zu friedfertigen “Mitbürgern” werden und sich brav integrieren würden.

      Dem ist aber MITNICHTEN so!!– Wir wissen es alle!!

      Und nun gibt es halt Widerstand gegen diese Umvolkung und Islamisierung unserer europäischen Länder.- Und JEDER, der mit Widerstand gegen diese Weltherrschaftspläne antritt, ist halt in deren Augen ein “Rechtsextremer, Nazi, Fremdenhasser und Verschwörungstheoreti​ker”!–
      So hofft man, diese lästigen Kritiker beiseite schaufeln zu können.

      Aber es wird diesen Eliten nicht gelingen!–

      Denn diese “Welteliten” haben nämlich noch viel Schlimmeres mit uns allen Menschen vor.
      Ja, mit allen Menschen, egal ob christlich, jüdisch, islamisch, hinduistisch, buddhistisch, konfuzianisch, usw.

      Es geht um Versklavung der Menschheit mittels einem Zinseszins-Geldsystem​ (Schuldenfallen), welches per virtuelle Welteinheitswährung uns allen aufgedrängt werden soll. Wenn das Bargeld dann gemäss diesen Plänen abgeschafft ist, gibt es KEIN ENTRINNEN MEHR gegenüber diesen mächtigen Bankkreisen.– Diese können dann JEDEM Kritiker sein Konto auf Null setzen und diesen so mitten im Wohlstand verhungern lassen, ohne dass die Anderen diesem helfen können; denn sämtliche Ueberweisungen aufs Konto des Kritikers werden geblockt.-
      Noch schlimmer: diese Anderen werden aus Furcht vor denselben Sanktionen sich nicht getrauen, dem betroffenen Kritiker eine Geldspende zu überweisen, auch wenn sie dies noch wollten. —

      Und so wird durch bargeldloses Geldsystem der Solidaritätsgedanke ausgemerzt!!!–

      Un​d es würde, Gott bewahre uns davor, KEIN Mensch mehr frei sein, denn eine Gesellschaft ohne Bargeld ist KEINE FREIE GESELLSCHAFT MEHR!–

      Sowohl die EU, als auch andere überstaatliche Organisationen wie UNO, WHO, NATO, WTO, NAFTA, MERCOSUR, OAU, ASEAN, wollen diese Pläne der Welteliten umsetzen, darum gibt es auf auf UNO-Ebene diesen leidigen Migrationspakt, den die Schweiz angeblich auch unterzeichnen soll, aber es bisher nicht tat.

      Machen wir weiterhin Widerstand und treten für ein christlich-abendländi​sches Europa der souveränen Vaterländer ein!—

      Kommentar melden
  • März 19, 2019

    ©Georg Bender, lesen Sie doch einfach mal was Herman HESSE dazu postuliert.

    Kommentar melden
    • März 20, 2019

      Hermann Hesse denkt wie ich auch, er ist Vergangenheit ich die Gegenwart!

      Kommentar melden
    • Mai 5, 2019

      Hermann Hesse hat sehr wohl gedacht, aber zu vielen Themen. Was Sie hingegen NICHT tun, sondern NUR an Ihrem Einmann-Thema (Virus Zahler) hängen bleiben.–

      Bis Sie das Format von Hermann Hesse erreichen, müssen Sie noch viele Male hier auf Erden inkarnieren.– Soweit sind Sie nämlich noch lange nicht!!–
      Und Ihre Gegenwart trägt herzlich wenig zur Lösung der gegenwärtigen Probleme bei.

      Es ist schon überheblich und arrogant von Ihnen, Hr. Bender, wenn Sie glauben, dass Sie sich über Hermann Hesses Format hinauszuschwingen vermögen wollen.–

      Aber es passt zu einem schrulligen Getue eines Egozentrikers und Narzissten wie Sie!!—

      Kommentar melden
    • Mai 5, 2019

      Herr Walter Wobmann
      Ich mag keine persönlichen Auseinandersetzungen!​ Ich könnte mir gut vorstellen, dass HH den Virus nicht in sich tragen würde; denn dafür ist er viel zu intelligent!

      Kommentar melden
  • März 19, 2019

    So, so. Warnen nicht auch Breivik und der Moschen-Attentäter von Christchurch vor der Ersetzung der weissen (Herren)rasse?

    Kommentar melden
    • März 19, 2019

      Wenn, Herr Eberhart, Breivik und der Attentäter von Christchurch vor der geplanten und organisierten Umvolkung der mehrheitlich von Weissen bewohnten Gebiete gewarnt haben, dann hatten Sie absolut Recht!
      Nur ihre Reaktion darauf war schändlich.

      Kommentar melden
    • März 19, 2019

      Was wäre denn ihre Lösung um die Vorherrschaft der Weissen über die Nicht-Weissen zu sichern?

      Rückkehr zur Kolonisierung der Wilden, die man zivilsieren muss?

      Kommentar melden
    • März 20, 2019

      Es müssen nicht Weiße über nicht Weiße herrschen, das ist Blödsinn aus der Vergangenheit, das sollte man überwunden haben.

      Eine Zukunft sichern kann man nur, wenn man “Zitat Georg Bender” die Armut überwindet. Und es irgend wie Hinkriegt, dass in den Armen Ländern Zustände einkehren, die das Leben ermöglichen.
      Logisch ist auch, wenn die Menschen das in Ihren Ländern nicht können, dass sie andere Länder aussuchen.

      Einfach​ das wie soll man das angehen, ist unklar. Aber CO2 abschaffen, oder Thema Virus Zahler, sind nach meiner Ansicht beides keine Methoden die helfen.

      Und was die NGO immer anprangern, alle Hilfe die getan wurde war falsch, ist ebenso der Falsche weg,..

      Kommentar melden
    • März 20, 2019

      Es geht nicht um die „Vorherrschaft“ der einen über die anderen, Herr Eberhart.
      Es geht vielmehr um die Eigenständigkeit aller Völker, die erhalten bleiben sollte, statt sie auflösen und in eine weltweite Mischrasse vermengen zu wollen.

      Das gilt auch für Völker in Afrika und anderswo. Immer wieder bezeichnend ist ja, dass dieselben, welche die Eigenständigkeit der eigenen „weissen“ Ethnie bekämpfen, gleichzeitig an vorderster Front für die Eigenständigkeit von Naturvölkern weibeln, in deren Territorium Nichtindianer keinen Zutritt haben sollen, geschweige denn dort ihre Zivilisation ausbreiten dürften.

      Kommentar melden
    • März 20, 2019

      Die Verschwörungstheorie von Ausrottung ist so alt wie die Menschheit selbst.
      Warum soll die Elite bestehend aus Weissen, ihre Ausrottung planen? Masochismus?
      Der Begriff “Umvolkung” ein Relikt von ewig Gestrigen!

      Kommentar melden
    • März 20, 2019

      Hat der Schöpfer die Vermischung der Kulturen gewollt, damit wir uns gegenseitig befruchten, oder zur Ausrottung irgend einer Kultur? Fragezeichen, soll die Antworten provozieren!

      Kommentar melden
    • März 20, 2019

      Herr Werner Nabulon
      Danke, es ist niemals zu spät den richtigen Weg zu finden!
      Die Armut und Existenzkämpfe sind gewollt und stehen in keinster Weise mit der Möglichkeiten der Geldschöpfung zusammen.
      Spannend wird es jedoch, wenn man weiss, dass die Geldschöpfung nach westlichem Muster, den meisten Afrikanischen Länder nicht erlaubt ist, damit provoziert man Völkerwanderung! Würden wenigsten, wir im Westen, das Geldsystem verstehen, lägen die wirkenden Forderungen auf dem Tisch.

      Gilbert Hottinger, will mir das Reden auf seine Kommentare verbieten! Wo ordnen Sie solche Menschen ein? Man will die Wahrheit verhindern, damit das eigene ICH nicht verloren geht!

      Kommentar melden
    • März 20, 2019

      Wenn der Herrgott, Herr Bender, die Vermischung von Kulturen gewollt hätte, dann sicher nicht mit Kulturen, die ihn hassen und dessen Gläubige sie auslöschen wollen.

      Kommentar melden
    • März 20, 2019

      Eigentlich spannend, wie ich einmal mitbekommen habe (weiss nicht ob es stimmt) sei im Islam Geldvergabe und Zinsverlangen verboten. Ich bekam sogar zu hören, im Judentum ebenso. Und im Christentum sei es auch lange Verboten gewesen, vor allem Zins verlangen.

      Kommentar melden
    • März 20, 2019

      Das heisst, würde man diese Religionen ernst nehmen und danach Leben Probleme gelöst.

      Kommentar melden
    • März 20, 2019

      Herr Hans Knall
      Sie haben das Neue Testament noch nie gelesen. Bei mir lieg es zwar sehr lange zurück; denn als Jugendlicher habe ich die Bibel wie ein Roman gelesen.

      Christus der Vertreter Gottes hat auch die Sünder geliebt!

      Herr Werner Nabulon

      Der Zins ist weder im Islam noch im Judentum verboten. Nur wird er völlig anders erhoben. Der Zins hat geldtechnisch (Volumen) die gleichen Auswirkungen, wie der Gewinn, oder Ersparnisse! Alles ist im Produktpreis und Kaufkraft einkalkuliert, andernfalls wäre keine Umlage möglich! Geld ist Planwirtschaft!

      Be​ispiel: Hypothekardarlehen = Beteiligung an der Liegenschaft in Höhe der Schuld. Beim Verkauf wird der Gewinn, anteilig abgerechnet, oder

      Darlehenssumm​e 100’000, Auszahlung 90’000, Rückzahlung in 20 Jahren. Rechne, wie hoch ist der Jahreszins?

      Die Kulturvermischung muss verträglich und einvernehmlich erfolgen. Die Völkerwanderungen können mit dem Verstehen des Geldsystems, blitzartig verlangsamt werden.

      Wie Sie einmal richtig formuliert haben, kann nur eine Revolution (friedlich möglich) die Heilung bringen; denn die Obrigkeiten werden zu 99%mit Knalls besetzt!

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Das Zinsverbot im Islam ist reine Augenwischerei, Herr Nabulon. Denn der Zins wird einfach nicht Zins genannt, aber natürlich trotzdem erhoben.

      Und, Herr Bender, vielleicht wäre es angesagt, wenn Sie das neue Testament wieder einmal lesen würden. Es ist ja schliesslich schon lange her, seit dem letzten Mal. Dann würden Sie vielleicht auch von der Irrmeinung abrücken, dass Jesus “der Stellvertreter” Gottes gewesen sein soll…

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Gut da kenne ich mich zu wenig aus mit den Religionen und dem Islam, in dem Bereich

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Im alten Testament gibt es insgesamt 5 Stellen, die sich gegen das Zinsnehmen aussprechen. Davon schränken Exodus 22, 24 + Leviticus 15, 35-37 ein, dass das Zinsnehmen nur innerhalb von Brüdern nicht erlaubt wäre:

      „Von dem Ausländer darfst du Zinsen nehmen, aber nicht von deinem Bruder …“ Deuteronomium 23, 20

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Innerhalb der katholischen Kirche wurde das Zinsverbot 1822 endgültig abgeschafft – die Abschaffung wurde jedoch nie begründet.

      Kommentar melden
    • März 21, 2019
    • März 21, 2019

      Herr Hans Knall
      Es war ein grosser Streit innerhalb der katholischen Kirche, ob Jesus sogar Gott selber ist!
      Man hat sich dann auf die Dreifaltigkeit entschieden. Sehr guter Kompromiss, wie ich finde!

      Der Zins wird verteufelt, der Gewinn jedoch nicht. Absurder geht es nicht! Weil mit dem Zins, ein Einkommen ohne eigene Arbeit verstanden wird, haben gewisse Religionen, Probleme.

      Ich habe den Zins im Islam und Judentum mit Beispielen erklärt, ich meine, besser geht es nicht?

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Herr Werner Nabulon
      Weil Banken kein Geld ausleihen, sondern Kredit gewähren, sind die Zinsen als Abdeckung der eigenen Kreditprüfung und Arbeit zu verstehen. Eigentlich müsste nur der Zins für private Ausleihungen (Passivumlage in den Bankbilanzen) verboten werden?

      Nun der Islam und das Judentum haben die Bibel, wie ich beschrieben habe, überlistet

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Was anderes, als Gott selbst könnte denn Jesus sein, Herr Bender? Höchste Zeit, dass Sie wieder einmal das neue Testament lesen…

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Hans Knall

      Es ist müssig darüber zu diskutieren, es ist Glauben! Die zwei Daumen nach Unten Drücker, haben kein Sachwissen, spielen nur auf die Person!
      Das Dogma der heiligsten Dreifaltigkeit (kopiert):
      Die Trinität ist eine. Wir bekennen nicht drei Götter, sondern einen einzigen Gott in drei Personen: die „wesensgleiche Dreifaltigkeit“ (2. K. v. Konstantinopel 553: DS 421). Die göttlichen Personen teilen die einzige Gottheit nicht untereinander, sondern jede von ihnen ist voll und ganz Gott: „Der Vater ist dasselbe wie der Sohn, der Sohn dasselbe wie der Vater, der Vater und der Sohn dasselbe wie der Heilige Geist, nämlich von Natur ein Gott“ (11. Syn. v. Toledo 675: DS 530.

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Das haben sie vorbildlich zitiert, Herr Bender. Damit ist die Frage, ob Jesus der „Stellvertreter“ Gottes oder „sogar Gott selber“ ist, geklärt.

      Bleibt noch die Frage, ob Gott tatsächlich ausgerechnet eine Vermischung und Umvolkung unserer Kultur mit Kulturen gewollt hat, die ihn hassen und seine Gläubigen auslöschen wollen, wie Sie weiter oben dozieren …

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Herr Hans Knall
      Auch die Beschreibung der Auseinandersetzung stimmt; dabei wurde die Dreifaltigkeit “erfunden”!
      Darüber nur einen Gedanken zu verschwenden, ist müssig; denn er hat uns unseren Willen überlassen, welcher im Rahmen der 10 Gebote umzusetzen ist. Wir verletzen zum Eigennutz laufend die Gebote. Du sollst nicht töten, hat mit der Rüstungsindustrie zu tun, diese dürfte es nicht geben!
      Seien Sie gegrüsst

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      © Herr Nabulon

      1. Das Zinsverbot 1822 der röm. kathischen Kirche – sofer es denn eines gegeben hätte – wäre auch nur ein hinterlistiger Feigenblatt als falsche Botschaft an ihr Schäfchen.

      2. Der Vatikan hat einen der besten Finanzmann aus den USA eingestellt, der den Auftrag hat nur dor zu investieren, wo es am meisten Schotter in den Vatikan spült.
      Da sind sogar Aktien eines Rüstungskonzernes und einer Kondom-Fabrik dabei. Sagt das genügen aus, wenn Sie wissen was ich meine?

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      An die drei Daumen nach unten Drücker:

      Du sollst nicht töten, hat nichts mit Kriegswaffen zu tun?
      Erklärungsbedar​f!

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Herr Gilbert Hottinger
      Die katholische Kirche wird auch von Menschen “beseelt”! Die Vatikanbank kann auch selbst Geld drucken!
      Wieso gibt es weltweit, trotzdem noch Armut und Existenzkämpfe? Eben organisiert!
      Widersp​ruch bitte begründen. Danke!

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Herr Gilbert Hottinger,
      Das Zinsverbot wurde tatsächlich eingeführt. Aber eben Glauben, und Glauben auslegen wie man will.
      Ja der Vatikan ist ein ganz besonderer Verein, da darf ich nicht mehr schreiben was ich will, was ich denke…darum schon lange ausgetreten und bezahle via Firma doch noch…

      Das ist Glauben, wenn eine Ansammlung Männer Themen diskutiert, was denn wie im Buch stehen soll, was nicht, wie Gott interpretiert wird, wie Sohn und Heiliger Geist..

      Warum denk ich da, wenn es um die Religion geht wieder an den Zahler Virus oder anderes?
      Ja, Herr Bender, Du sollst nicht töten…10 Gebote würden ausreichen, die Welt besser zu machen..

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Herr Werner Nabulon
      Sie haben es gewagt, kurz meine Meinung zu teilen, nun werden Ihre Ansichten auch nicht mehr sachlich gewertet, sondern auch nach dem Troll Verfahren, auf Ihre Person mit dem Daumen nach unten “geschossen”!

      Es sind Obrigkeitshörige, darum können die Obrigkeiten Schalten und Walten! Direkte Demokratie ist Menschen gemacht!

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Grundsätzlich wird das gut gemeinte Forum, zum Austausch von Meinungen, zur Abrechnung von Animositäten missbraucht.
      Anstatt​ die Wertung zu erklären, was der Sinn eines jeden Dialoges wäre, wird des Troll-Prinzip umgesetzt.
      Die Beantwortung meiner Fragen, welche die Denkdifferenzen aufzeigen würde, wird nach Frühkindlicher Methode verfahren! Schade; denn wir könnten voneinander lernen, ohne zu diskriminieren!

      Kommentar melden
    • März 22, 2019

      Wenn man einen Glauben glaubt, dass er wahr ist, kann man keine heilige Schrift überlisten, dann ist es verboten..

      Mir ist das so lang wie breit, was Daumendrücker denken, meine Sichtweise ist meine Sichtweise, und nur wer ganz gute, klare, nachvollziehbare Worte zum melden hat, kann möglicherweise mein Denken verändern…
      Der Rest ist Kindergarten auf Erwachsenem Niveau, wobei ich dir Kinder nicht beleidigen will..

      Kommentar melden
    • März 22, 2019

      Herr Werner Nabulon
      Im Sinne eines Dialoges, geht mir die Daumen Druckerei, auch am Hintern vorbei, solange man die Begründung dafür abgegeben hat.
      Lernen statt glauben, bringt uns weiter!
      Wenn ich mathematisch gesicherte Unterschiede zum Mainstream erkläre, damit ein Umdenken stattfindet, so hat das nichts mit Profilierung zu tun, sondern ich möchte zusammen mit den Mitmenschen, die Betrügereien beenden.
      Wenn demnach Blogs angestossen werden, welche nur die Symptome der Betrügereien behandeln, so erwähne ich die Ursachen immer wieder.

      Es stimmt nun einfach nicht, dass wir Steuer- oder Sozialzahler sein können und sich der Reiche mehr an den Staats- und Sozialausgaben beteiligt. Dieses Geldvolumen wird bei der Entstehung berücksichtigt und mit der gegenseitigen Bedürfnisabdeckung mittels Leistungserbringung umgelegt. Ob die Bedürfnisse mittels Erwerbes oder Automatisierung abgedeckt wird ist für die notwendige Kaufkraft nicht von Belang!
      Der Umlageumweg über das Erwerbseinkommen ist nun schlicht und einfach Betrug: denn nur der frei verfügbare Geldgegenwert wird mit der Leistung erworben! Alles andere sind der Logik des Geldkreislaufs folgend, antrainierte Irrmeinungen. Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, die Politik müsste mit Intelligenz, statt mit der Dummheit der Mitmenschen führen!
      Warum will niemand lernen oder der logische Denke mit Begründung, widersprechen? Nein man wünscht sich SCHWEIGEN! Warum eigentlich?

      Kommentar melden
    • März 22, 2019

      Herr Georg Bender,
      **Der Umlageumweg über das Erwerbseinkommen ist nun schlicht und einfach Betrug: denn nur der frei verfügbare Geldgegenwert wird mit der Leistung erworben! **

      Sehen sie, das lese ich zum x ten mal, ich verstehe es nicht. Ich bin zu???? weiss es nicht..bin ja auch nicht Ökonom, studierter…das ist für mich…keine Logik…

      Wenn Geldschöpfen und Schulden das Problem sind, verbieten wir zumindest Konsumkredite..wenn uns Umweltschutz CO2 am Herzen liegt, verbieten wir Leasing und Abzahlung von Autos..wir hätten zur Zeit um 60% weniger Fahrzeuge auf der Strasse…das ist Logik für mich.
      Wenn wir dem Wald sorge tragen sollen, holzen wir ihn nicht ab, weder hier noch anderswo, verzichten wir auf solche Hölzer, das ist Logik..

      Palm Öl genau gleich, verzichten wir, auch auf Kokos oder Soja..oder spezial Zucker, den sich einheimische nicht mehr leisten können…

      Abbau von seltenen Erden, ausbeuten via Händy, verzichten wir darauf,…..oder zumindest behalten wir es ein paar Jahre…das sind Lösungen die Funktionieren..

      Kommentar melden
    • März 22, 2019

      Bitte nur noch SACHLICHE auf diesen Blog bezogene Beiträge einstellen.

      Das The​ma dieses Blog ist bekanntlich; “Flüchtlinge: Wir wurden alle belogen”, und nicht G. Benders ewige Geldschöpfung aus dem Nichts. Merci.

      Zum Teil sind die Beiträge ja sehr sachlich und ich bin begeistert ob dem grossen Wissen einiger Schreiber/Innen. Nur leider ist die Mehrzahl der Beiträge aber unterste Schublade. Ich frage mich dann, warum man nicht sachlich schreiben kann ? Natürlich haben nicht alle die gleiche Meinung. Dies darf und muss ja auch so sein in einem Forum. Es scheint mir aber, dass hier wahnsinnig viele Emotionen im Spiel sind. Warum? Nur Provokation? Was auch immer es ist, benehmt Euch doch wie Erwachsene mit Anstand und Respekt und überdenkt, warum ihr häufig so gefrustet seid. Ich finde es höchst bedenklich, wenn in einem solchen wichtigen Forum wie Vimentis die Negativität ein solches Übermass annimmt.

      Trolle Gift verspritzend sind zu isolieren, denn sie sind aktiv mit dem einzigen Zweck,

      UNFRIEDEN ZU STIFTEN, EINE SACHLICHE DISKUSSION UNTER DEN VIMENTIS-FORUMSTEILNE​​​HMERN AKTIV ZU VERHINDERN.

      Vielen​​​ Dank für Eurer Verständnis, und ich freue mich jetzt sehr auf Eure sachbezogenen, sehr interessante Beiträge ausschliesslich zu diesem Thema:

      “Flüchtling​e: Wir wurden alle belogen”.

      Kommentar melden
    • März 22, 2019

      Herr Hottinger

      Die Ursache der Möglichkeit von Lügen ist immer Unwissen! Diese Ursachen, erkläre ich!
      Vielen Dank für Ihr Verständnis!

      Kommentar melden
    • März 22, 2019

      Nein Herr Werner Nabulon

      Danke für die Ehrlichkeit, aber so kann ich darauf eingehen, Chapeau! Fragen Sie nach?

      Das Geldsystem ist doch nicht das Problem, sondern die Umsetzungspielformen der Ökonomen und Regierende für die Kreierung von Arbeitsplätzen und Krisen!
      Grundsätzlic​h ist das Bankensystem nicht im Sinne und Geist der Geldentstehung organisiert. Delkredererisiko, Verzinsung der Kundenguthaben, gesetzliche Verbriefung als Eigenkapital definiert und gesetzliche Liquidität als Manövriermasse, um nur die Wichtigsten zu benennen.

      Wenn im Geldumlagevolumen (Wassermenge) für die gegenseitige Leistungserbringung (Quellefluss), zur Abdeckung der Bedürfnisse (Durst), sämtliche Wirtschaftsfaktoren (Mineralien = also auch die Staat- und Sozialquote) enthalten sind, so wird die Qualität des Wassers schlechter, wenn ich die Mineralien heraus filtriere (Betrug)!

      In den Bruttoeinnahmen der Unternehmungen, als Bedürfnisabdeckung der gegenseitigen Leistungserbringung (Geldkreislaufkanäle)​, ist demnach die Pflichtpreisquote (Staats- und Sozialausgaben) enthalten, welche von den Unternehmen, direkt wieder an diese Leistungserbringer umzulegen ist (wie die Mehrwertsteuer)! Als Parameter für den Erwerbkreislauf dient nur noch der Umsatz an den Endverbraucher oder Nutzer! Abrechnung zwischen Wirtschaft und Staat. Sämtliche Spielformen beerdigt!

      Die Umlage ist in den Preisen einkalkuliert. Darum spielt weder das Renteneintrittsalter noch die Demografie eine Rolle! Die Frage ist einzig, wie die Generierung der Monatsrente, genauso wie der frei verfügbare Monatslohn, erfolgt. Entweder über die Geldmengenerhöhung (weniger Gewinn und Erspartes) oder Staat! Es fehlt niemals Geld, es wird mittels falscher Systeme suggeriert! Die Politik müsste sich neu erfinden, es ist die Ursache für sämtliche Verwerfungen! Die Armut und Existenzkämpfe werden weltweit organisiert, es kann nicht an der Geldentstehung liegen!

      Begreifen Sie nun, dass es mir bei der Benennung der Ursachen, um die Beseitigung der Betrügereien und Lügen geht und nicht um Profilierung wie z.B. G. Hottinger?

      Kommentar melden
    • Mai 5, 2019

      Es geht hier nicht um eine “Profilierung” von Hr. Hottinger, so wie Sie das behaupten.-
      Hr. Hottinger hat hier ein Beitragsthema gesetzt, und innerhalb von diesem sollte eine Diskussion stattfinden.
      Es kann durchaus mal sein, dass auch andere Themen ebenfalls tangiert werden, aber im Zusammenhang mit dem Grundthema des Beitragsautors.– Das wäre der normale Rahmen.
      Das sind auch die Regeln hier im Vimentis.–

      Was Sie, Hr. Bender aber hier tun, ist ständige Wiederholung Ihres “Steckenpferdes” (virus zahler) und Ihnen geht es letztendlich gar nicht um das Beitragsthema, das von Hr.Hottinger oder auch einem Anderen angestossen wurde, sondern um Ihren “ewig gleichen Senf”, der langsam auf den Wecker geht.—

      Wenn Sie doch so SEHR an ihrem (Virus Zahler)- Thema hängen, warum schreiben Sie denn nicht selber mal einen Beitrag als Beitragsautor zu diesem Thema???–
      Es hält Sie Niemand davon ab und es würde dann tatsächlich um dieses Thema diskutiert, was eigentlich ganz in Ihrem Sinne sein sollte.

      Warum tun Sie das nicht, sondern hängen lieber ihren ewigen “Virus Zahler” in andere Beitragsthemen hinein?–
      Darum müssen Sie sich nicht wundern, wenn Sie unbeliebt werden (Virusliri).–

      Und​ die Ursachen mit dem Flüchtlingsproblem und den Plänen der Machtelite, uns christliche Europäer umzuvolken, liegen anderswo.-
      Das gegenwärtige Geldsystem mit Zinseszins und privater Geldschöpfung aus dem Nichts ist lediglich das Mittel dieser Eliten.–

      Aber soweit kann/ will Hr.Bender nicht denken, denn sein “Im Kreise drehen im selben Thema” verhindert ein Denken in solchen Zusammenhängen.
      Eben​so werden vom gleichen hr. Bender die MACHER dieses ungerechten Geldsystems ausgeblendet.– Ich vermute, dass dies auch System hat.

      Herr Bender ist KEIN Querdenker, so wie er sich gern bei uns brüstet, sondern ein Ablenker im Dienste der mächtigen Eliten, welche unbequeme Themen wie dieses hier von Hr. Hottinger gesetzt, zudecken wollen mit Ablenkung zu Themenfremdem.–

      U​nd der möchtegerne-Profilier​er sind SIE, Hr. Bender!-

      Kommentar melden
  • März 19, 2019

    Hier handelt es sich bestimmt nicht um eine Verschwörungstheorie,​ sondern viel mehr um eine Verschwörungspraxis!

    Da gibt es massenweise Menschen in der Schweiz, die glauben, die Weisheit mit Löffeln geschluckt zu haben, und merken einfach nicht mal, was für ein krummes Spiel mit ihnen gespielt wird!
    Dies Fakten alle zusammen genommen, muss doch ein kleines (oder grosses) Warnlicht aufleuchten lassen!
    Sind wir denn wirklich so Naiv, dass wir das alles mit uns geschehen lassen?
    Dann haben wir es auch nicht besser verdient!
    Wie viele Schäden haben in letzter Zeit “eingeschleppte” Unkräuter, Pflanzen, Tiere, Insekten, Krebse, Bienen und Menschen in unseren Breitengraden angerichtet?
    Hier handelt es sich um gigantische Unsummen!
    Europa und die kleine Schweiz müssen das alles ohne Gebrumm schlucken!
    Liebe Menschen, wehret den Anfängen! Vielleicht ist jetzt noch etwas zu Retten.

    Kommentar melden
    • März 20, 2019

      Herr Manfred Erberling

      Teile ich zu fast 100%!
      Würden die Menschen die Auswirkung der Geldschöpfung (unendlich sprudelnde Wasserquelle) zur Abdeckung der gegenseitigen Leistungserbringung verstehen, würde es nicht zu konstruierten Verwerfungen kommen. Die Fratze des Marktradikalismus zeigt ihre Fratze. Der Virus Zahler hilft!

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Bravo!
      Daumen nach oben für beide.
      Sowohl Hr. Eberling, als auch Hr. Bender haben richtig erkannt und geschlussfolgert.

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Vielen Dank, Herr Wobmann!
      Das freut mich sehr.
      Hingegen das Wort “Geldschöpfung” möchte ich hier nie mehr lesen!
      Es wirkt eben langsam sowas von abgedroschen!

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Herr Manfred Eberling

      Welches Wort wäre Ihnen lieber für die Schaffung des Geldgegenwertes der Leistungserbringung.

      Verstehen Sie, dass Sie kein Steuer- oder Sozialzahler sind; denn im Umlagevolumen zur Abdeckung der Bedürfnisse aus gegenseitiger Leistungserbringung sind sämtliche Faktoren enthalten. Erkennen Sie den Betrug der Fakultät Ökonomie und Regierenden?
      Es fehlt kein Geld, es wird mit Betrügereien, knapp organisiert. Diese Machenschaften gehören abgeschafft, damit die Politik endlich mit Intelligenz führen muss und die Armut und Existenzkämpfe, weltweit beendet sind.

      Kommentar melden
    • März 22, 2019

      An die Trolls:
      Im Sinne eines Dialoges, geht mir die Daumen Druckerei, auch am Hintern vorbei, solange man die Begründung dafür abgegeben hat.
      Lernen statt glauben, bringt uns weiter!
      Wenn ich mathematisch gesicherte Unterschiede zum Mainstream erkläre, damit ein Umdenken stattfindet, so hat das nichts mit Profilierung zu tun, sondern ich möchte zusammen mit den Mitmenschen, die Betrügereien beenden.
      Wenn demnach Blogs angestossen werden, welche nur die Symptome der Betrügereien behandeln, so erwähne ich die Ursachen immer wieder.

      Es stimmt nun einfach nicht, dass wir Steuer- oder Sozialzahler sein können und sich der Reiche mehr an den Staats- und Sozialausgaben beteiligt. Dieses Geldvolumen wird bei der Entstehung berücksichtigt und mit der gegenseitigen Bedürfnisabdeckung mittels Leistungserbringung umgelegt. Ob die Bedürfnisse mittels Erwerbes oder Automatisierung abgedeckt werden, ist für die notwendige Kaufkraft nicht von Belang!
      Der Umlageumweg über das Erwerbseinkommen ist nun schlicht und einfach Betrug: denn nur der frei verfügbare Geldgegenwert wird mit der Leistung erworben! Alles andere sind der Logik des Geldkreislaufs folgend, antrainierte Irrmeinungen. Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, die Politik müsste mit Intelligenz führen, könnte nicht mehr mit einer antrainierten Blödheit rechnen!
      Warum will niemand lernen resp. der logische Denke mit Begründung, widersprechen?

      Kommentar melden
    • März 22, 2019

      Bitte nur SACHLICHE Beiträge einstellen.

      DasThe​ma dieses Blog ist; “Flüchtlinge: Wir wurden alle belogen”, und nicht G. Benders ewige Geldschöpfung aus dem Nichts. Merci.

      Zum Teil sind diese ja sehr sachlich und ich bin begeistert ob dem grossen Wissen einiger Schreiber/Innen. Leider ist die Mehrzahl der Beiträge aber unterste Schublade. Ich frage mich dann, warum man nicht sachlich schreiben kann ? Natürlich haben nicht alle die gleiche Meinung. Dies darf und muss ja auch so sein in einem Forum. Es scheint mir aber, dass hier wahnsinnig viele Emotionen im Spiel sind. Warum? Nur Provokation? Was auch immer es ist, benehmt Euch doch wie Erwachsene mit Anstand und Respekt und überdenkt, warum ihr häufig so gefrustet seid. Ich finde es höchst bedenklich, wenn in einem solchen wichtigen Forum wie Vimentis die Negativität ein solches Übermass annimmt.

      Trolle Gift verspritzend sind zu isolieren, denn sie sind aktiv mit dem einzigen Zweck,

      UNFRIEDEN ZU STIFTEN, EINE SACHLICHE DISKUSSION UNTER DEN VIMENTIS-FORUMSTEILNE​​HMERN AKTIV ZU VERHINDERN.

      Vielen​​ Dank für Eurer Verständnis, und ich freue mich auf sachbezogene, sehr interessante Beiträge mit diesem Thema:

      “Flüchtlinge: Wir wurden alle belogen”.

      Kommentar melden
    • März 22, 2019

      Wenn Analphabeten für Analphabeten die Literatur beschreiben, so sind die Beteiligten auch begeistert!

      ​Wenn ich die Ursache der Lügen erkläre so muss man sich eben von antrainiertem Wissen befreien und sich fragen, wie wohl die Politik aussehen würde, wenn die Menschen das Geldsystem verstehen könnten. Es ist unser Geldsystem, welches man verstehen sollte. Im Quellwasser sind die Mineralien enthalten, wie im Geldumlagevolumen die Wirtschaftsfaktoren.

      Vielen Dank für Ihr Verständnis!

      Kommentar melden
    • März 23, 2019

      Leider muss ich mich wirklich langsam fragen, ob Sie, Herr Bender, ihr so viel beschriebenes und über alles gelobte “Geldsystem” selber verstehen?
      Wenn das so wäre, dann würden Sie es uns einmal verständlich erklären!
      Vermutlich​ ist das auch für Sie ein unerklärliches System!
      Ergo, dann behalten Sie es doch für sich, und sonnen Sie sich gemächlich darin, im Geiste, dass Sie uns Überlegen sind!
      Das wird Ihnen sehr gut tun!
      Lassen Sie es doch damit Gut sein!

      Kommentar melden
    • März 23, 2019

      Herr Manfred Eberling

      Ich erwarte die Erklärung aus andersdenkender Sicht; denn eine Wertung ohne “Wissen” ist meiner Meinung nach nicht ehrlich.
      Ich bin von Natur aus, kein Egoist, sondern will mein Wissen weitergeben. Ich würde mich gerne erst sonnen, wenn die Mitmenschen, es auch verstehen könnten, damit sich die Regierenden, neu erfinden müssten. Demnach ist die Erklärung mittels Metapher mit dem Quellwasser auch nicht verständlich genug? Verstanden sollte auch, dass man selbst das Geld nur einmal ausgeben kann, somit die Banken, das Kundengeld mittels Kredites als Ziffern in den Bankbuchhaltungen verzeichnet, nicht verwenden können. Physikalisch nicht möglich, trotzdem wird diese Betrugslehrmeinung gelehrt! Unglaublich, ein Fall für die Judikative!
      Ich schlage darum vor: erklären Sie oder die Teilnehmer, wie das Geld nach Ihrer Sicht, entsteht und sich für die gegenseitige Leistungserbringung auswirkt?
      Beantworten Sie dabei auch die Frage: Können wir Steuer- oder Sozialzahler sein, ohne das Geld vorher aus Ausgaben des Staates und Sozialberechtigten, unrechtmässig über das Erwerbseinkommen als Addition und Subtraktion erhalten zu haben? Der Brutto – Geldgegenwert der Leistung besteht aus dem frei verfügbaren Einkommen (die Produktpreise sind brutto), welches wir selbst in Umlauf bringen, alles andere dient den betrügerischen Spielformen der Regierenden. Wir würde wohl die Politik und Gesellschaft aussehen, wenn Sie die Antworten kennen würden?

      Auswirkung​ der Geldentstehung: Wenn in einem Geldgegenwert eines Produktes sämtliche Wirtschaftsfaktoren enthalten sind und der Staat für die Wirtschaft, korrekt betrachtet, ein Subunternehmen zur Abdeckung der Gemeinwohlaufgaben (kein Wettbewerb) darstellt, so sind dessen Ausgaben, wie unsere Ausgaben auch, direkt wieder an den Leistungserbringer zurück zu leiten!

      Mailadress​e: georg p bender at hispeed p ch (p = Punkt)

      Kommentar melden
    • März 23, 2019

      Denkhürden; ich zitiere Perry Mehrling, Wirtschaftsprofessor Boston:

      In meiner «Lehre» habe ich eine Vielzahl von Barrieren zu schätzen gewusst, die die Menschen zum Studium des Geldes mitbringen, und die Notwendigkeit, diese Barrieren als Teil des Lernprozesses zum Bewusstsein zu bringen. (Ich würde vermuten, dass 95% der Auseinandersetzungen um Geld ihren Ursprung in diesen nicht anerkannten Barrieren haben und daher im Grunde eine Zeitverschwendung sind. Aber das ist ein anderes Thema.)

      Die erste und größte Hürde ist das, was ich als “Alchemie des Bankwesens” bezeichne. Banken vergeben Kredite, indem sie Einlagen schaffen und gleichzeitig ihre Bilanzen auf beiden Seiten erweitern. Dieser Prozess verstößt anscheinend gegen das Verständnis des Verstandes, was es bedeutet, einen Kredit zu vergeben.

      Die zweite Hürde ist die “wesentliche Hybridität”. Geld ist teilweise privat (Bankbuchgeldguthaben​ = Delkredererisiko) und teilweise öffentlich (Zentralbankwährung = Zahlungsverkehr = kein Delkredererisiko), obwohl wir in normalen Zeiten kaum etwas davon merken, weil die beiden Arten von Geld gleichwertig sind.

      Die dritte Hürde ist die “inhärente Hierarchie”, die sich auf das Gefühl bezieht, in dem Zentralbankgeld besser ist als Privatbankgeld, auch wenn sie zum Nennwert gehandelt werden. Sie und ich verwenden jedoch das Buchgeld der Banken, um unsere Zahlungsversprechen zu begleichen, aber Banken verwenden Zentralbankgeld, und Zentralbanken selbst verwenden Weltreservegeld (Devisen). Ergänzung Georg Bender: Die Spielform Zentralbankgeld als Liquidität oder Manövriermasse entsteht aus Eigengeschäften der Zentralbanken, mittels Markteinmischung (keine Durchlässigkeit). Die Geschäftsbanken können keine Liquidität schöpfen!

      Der “Geldmultiplikator oder Schneeballsystem», versprach ein festes Verhältnis zwischen öffentlichem und privatem Geld, jedoch nicht mehr.

      Geld ist immer schwierig und heute schwieriger als je zuvor. Die Hauptschwierigkeit liegt jedoch nicht bei der Komplexität der Welt, sondern bei uns selbst und unseren ererbten Denkgewohnheiten.

      Kommentar melden
    • März 24, 2019

      Eine wirklich gute Sache, wäre in ein bis zwei Sätzen erklärbar!
      Man muss nicht. wie ein Internet Quacksalber langatmig erzählen, worum es sich dann wohl doch nicht handelt!
      Lassen Sie es doch einfach bleiben!

      Kommentar melden
    • März 24, 2019

      Hat der frühere Raiffeisen Boss, Ihnen zu dieser Erkenntnis verholfen?
      Dann ist doch alles Klar.

      Kommentar melden
    • März 24, 2019

      Herr Manfred Eberling und die Befürworter dieser Meinung:
      Haben Sie nun alle das Geldsystem in seiner Entstehung, Funktion und Auswirkung nach Ihrer Sicht erklärt? Ich meine NEIN, eine weitere Unterstellung ohne jeglichen sachlichen Inhalt. Sagen Sie doch einfach: Die Wahrheit interessiert uns nicht, wir glauben was wir gelehrt haben, dann ist eben jede Diskussion sinnlos, es wird, wie so oft nur zum Palaver.

      Nur so viel: Ich habe als Delegierter die Anstellung von PV kritisiert und seinerzeit dafür gesorgt, dass die Idee vom PV und VR, betreffend Statutenänderung Eigengeschäfte, nicht angenommen wurde. Leider wurde dieser demokratische Entscheid, nur weniger Jahre nachher, nach meiner Pensionierung, torpediert. Das Resultat kennen wir nun. PV und ich waren für alle sichtbar, keine Freunde!

      Ich erwarte die Bitte an mich, sich entschuldigen zu dürfen!

      Zitat von Perry Mehrling, Wirtschaftsprofessor,​ Boston:
      «In meiner «Lehre» habe ich eine Vielzahl von Barrieren zu schätzen gewusst, die die Menschen zum Studium des Geldes mitbringen, und die Notwendigkeit, diese Barrieren als Teil des Lernprozesses zum Bewusstsein zu bringen. (Ich würde vermuten, dass 95% der Auseinandersetzungen um Geld ihren Ursprung in diesen nicht anerkannten Barrieren haben und daher im Grunde eine Zeitverschwendung sind. Aber das ist ein anderes Thema.) Der “Geldmultiplikator oder Schneeballsystem», versprach ein festes Verhältnis zwischen öffentlichem und privatem Geld, jedoch nicht mehr. Das Geld ist immer schwierig und heute schwieriger als je zuvor. Die Hauptschwierigkeit liegt jedoch nicht bei der Komplexität der Welt, sondern bei uns selbst und unseren ererbten Denkgewohnheiten.»

      Kommentar melden
    • März 24, 2019

      Die Daumen nach unten Drücker Trolls, fühlen sich sogar abgehoben, einem namhaften Wirtschaftsprofessor aus Boston, Internet nachverfolgbar, zu widersprechen, glauben aber Ihrem Guru SVP, unglaublich aber wahr! Blöd gebildet und nicht gewillt dazu zu lernen?

      Kommentar melden
    • März 24, 2019

      Herr Manfred Erberling und Interessierte

      Ich habe das Geldsystem in mehr als zwei Sätzen, einfach und verständlich erklärt. Ich versuche es mit drei Sätzen:
      1. Geld entsteht aus Ziffern in den Bankbuchhaltungen. Im Geldwert sind sämtliche Wirtschaftsfaktoren einkalkuliert, also auch die Staats- und Sozialquote, welches dem Leistungsnachfrager belastet und der Leistungserbringer gutgeschrieben wird.
      2. Die völlig unnötige Pseudo- oder gesetzliche Liquidität (gesetzliche Zahlungsmittel) als Manövriermasse für den bankübergreifenden Zahlungsverkehr, kann einzig von der Zentralbank generiert werden (Bankgiro- und Reservekonten) und das Geld wird erst wieder mit Abschreibung oder Rückbuchung an den Leistungsnachfrager vernichtet!

      Nachde​nken: Das Geldvolumen besteht aus nicht getilgten Bankkrediten und nicht abgeschriebenen Bankinvestitionen. Der indoktrinierte Zahler Virus ist erkannt; denn das Geldvolumen wird zugeordnet nur noch umgelegt!

      Schlussf​olgerung: Die eigenen Denkirrtümer erkannt, oder Widerspruch mit Gegenargumenten.

      Kommentar melden
    • März 25, 2019

      Hr. Bender,
      Es ist KEINE “Verschwörungstheorie​” sondern Verschwörung in der Praxis!–
      Hr. Hottinger hat seinen Artikel zum Thema “Flüchtlinge – wir wurden alle belogen” sehr gut belegt und dokumentiert!–

      Un​d wenn Sie das als “rechtsradikal” betrachten, sind Sie ebenfalls in die Falle der Mainstreemmedien und Globalisten-Politiker​ hineingetappt.– Denn so “argumentieren” genau diese!–
      Sie haben diesen einfach abgeschrieben und dabei nicht Ihr eigenes Gehirn eingeschaltet.—

      ​Ich hätte von Ihnen, der sonst einen kritischen Geist hat (bezüglich Geldsystem und Geldschöpfung) etwas mehr erwartet, als einfach dem Mainstreem und Konzernen hinterher zu “watscheln”.
      Aber offenbar ist es doch nicht so weit her mit Ihnen, und dem, was Sie uns immer vorgeben (oder vorgaukeln).

      Ich sag jetzt mal, worum es bei diesem Thema wirklich geht:

      Den globalen Eliten, welche KEIN Heimatbewusstsein haben und NUR internationale Geldabzock-Maximierun​g betreiben, stehen Kulturnationen und selbstbewusste Bürger und Bürgerinnen IM WEGE!!!– Besonders diejenigen Länder, die eine ausgebaute Demokratie pflegen und einen christlich-abendländi​schen Hintergrund haben.
      Denn diese “Eliten” wollen einen kulturlosen, materialistisch denkenden Einheitsmenschen heranzüchten, der NIRGENDS zu Hause ist und JEDERZEIT auf der ganzen Welt verfügbar ist, zu einem Hungerlohn schuftet und vor Allem, KEINE eigene Meinung mehr hat!–

      Um die christlich-abendländi​sche Leitkultur zu beseitigen, inszenieren sie eben in gewissen Gebieten mit Rohstoffen Kriege, Wirtschafts-Krisen und Mangel, damit die Leute dort weggehen müssen.
      Und auf der anderen Seite Zentraleuropa, Nordamerika, Australien, ein “Halbwegs-Wohlstand” für eine (noch) Mittel- und Oberschicht.– Aber auch in diesen Gebieten herrscht Erwerbslosigkeit unter den Einheimischen.

      Mit​ der nun inszenierten und verdeckt organisierten Massenzuwanderung (vor allem aus muslimischem Kulturkreis) und Umvolkplänen dieser Eliten hier in Europa wollen sie dem von ihnen verhassten Christentum DEN GARAUS MACHEN!–
      Und da ist denen fast JEDES MITTEL RECHT, AUCH LÜGEN!–

      Uns wird via Medien und auch immer vermehrter an den Schulen beigebracht, dass wir, die noch in relativem Wohlstand leben, SCHULDIGE SIND!– Ja, “geschlagene Hunde”, die böses getan haben und das nun sühnen müssen.– Wie? —
      Indem wir schlucken müssen, was uns die mächtigen Weltherrschaftsplaner​ vorsetzen:
      Alle Muslime herzlichst aufnehmen, auch wenn sie unseren Glaubensbrüdern im Nahen Osten und Afrika die Hälse aufschnitten und bestialisch ermordeten.– Und das ja nicht in Frage stellen und naiv glauben, das diese hierher gekommenen Halsabschneider dann plötzlich zu friedfertigen “Mitbürgern” werden und sich brav integrieren würden.

      Dem ist aber MITNICHTEN so!!– Wir wissen es alle!!

      Und nun gibt es halt Widerstand gegen diese Umvolkung und Islamisierung unserer europäischen Länder.- Und JEDER, der mit Widerstand gegen diese Weltherrschaftspläne antritt, ist halt in deren Augen ein “Rechtsextremer, Nazi, Fremdenhasser und Verschwörungstheoreti​ker”!–
      So hofft man, diese lästigen Kritiker beiseite schaufeln zu können.

      Aber es wird diesen Eliten nicht gelingen!–

      Denn diese “Welteliten” haben nämlich noch viel Schlimmeres mit uns allen Menschen vor.
      Ja, mit allen Menschen, egal ob christlich, jüdisch, islamisch, hinduistisch, buddhistisch, konfuzianisch, usw.

      Es geht um Versklavung der Menschheit mittels einem Zinseszins-Geldsystem​ (Schuldenfallen), welches per virtuelle Welteinheitswährung uns allen aufgedrängt werden soll. Wenn das Bargeld dann gemäss diesen Plänen abgeschafft ist, gibt es KEIN ENTRINNEN MEHR gegenüber diesen mächtigen Bankkreisen.– Diese können dann JEDEM Kritiker sein Konto auf Null setzen und diesen so mitten im Wohlstand verhungern lassen, ohne dass die Anderen diesem helfen können; denn sämtliche Ueberweisungen aufs Konto des Kritikers werden geblockt.-
      Noch schlimmer: diese Anderen werden aus Furcht vor denselben Sanktionen sich nicht getrauen, dem betroffenen Kritiker eine Geldspende zu überweisen, auch wenn sie dies noch wollten. —

      Und so wird durch bargeldloses Geldsystem der Solidaritätsgedanke ausgemerzt!!!–

      Un​d es würde, Gott bewahre uns davor, KEIN Mensch mehr frei sein, denn eine Gesellschaft ohne Bargeld ist KEINE FREIE GESELLSCHAFT MEHR!–

      Sowohl die EU, als auch andere überstaatliche Organisationen wie UNO, WHO, NATO, WTO, NAFTA, MERCOSUR, OAU, ASEAN, wollen diese Pläne der Welteliten umsetzen, darum gibt es auf auf UNO-Ebene diesen leidigen Migrationspakt, den die Schweiz angeblich auch unterzeichnen soll, aber es bisher nicht tat.

      Machen wir weiterhin Widerstand und treten für ein christlich-abendländi​sches Europa der souveränen Vaterländer ein!—

      Kommentar melden
    • März 26, 2019

      Herr Walter Wobmann

      Wenn man die Symptome bespricht welche aus falsche Systeme stammen, so blendet man die Ursachen aus.
      Ich habe andere Präferenzen, als mich mit Symptombeschreibungen​ zu profilieren!

      Es gibt auch Sozial- und Politikwissenschaftle​r, welche die rechtsradiale Ansicht als sehr gefährlich halten! Wem soll man folgen? Ich folge meinem Verstand, der mir sagt, dass bei korrekter Umsetzung der Pflichtpreisumlage für die Staats- und Sozialausgaben, zwischen Wirtschaft und Staat den Geist vom Virus Zahler befreien würde und die Armut und Existenzkämpfe, weltweit beendet würden.

      Wie würde wohl die Völkerwanderung und die Gesellschaften aussehen, wenn die Regierenden ihre Betrügereien endlich, beenden könnten, wir stehen im 21. JH. fliegen zum Mond, aber verstehen die Auswirkung der Schuldengeldumlage nicht!

      Bedenklich!​

      Wenn es kein Geld mehr gibt kehren wir zum direkten Tauschhandel zurück! Das Geld als Ersatztauschmittel wird es immer geben, seit über 4000 Jahren. Ihr Zinseszinsgeplauder aus Vorbeter Zeiten ist längst widerlegt, denn der Zins hat die gleiche Wirkung wie der Gewinn oder Ersparnis, beide reduzieren das Umlagevolumen und verlangt nach immer neuem Geld! Die Gewinne, Ersparnisse und Zinsen (bedingt), sind das CO2 im Geldsystem!

      Das Geldsystem in seiner Entstehung und Auswirkung, haben Sie immer noch nicht beschrieben. Es führt weg von Vorbeterdenken, hin zu den Ursachen, welche ich beschreibe! Der weltweit indoktrinierte Virus Zahler ermöglicht die Armut und Existenzkämpfe und führt zu den gewollten Völkerwanderungen. Ich kenne keine Partei resp. Mitglieder, welche das Geldsystem verstehen; denn sie wollen nicht denken, sondern kopieren!

      Kommentar melden
  • März 19, 2019

    Eine Verschwörungstheorie mit ganz langem Bart. Das Thema hat schon Udo Ulfkotte, ein deutscher Verschwörungstheoreti​ker, ausführlich durchgekaut.

    Einfach mal das hier durchlesen:

    http:/​/www.stefan-niggemeie​r.de/blog/22296/so-lu​egt-udo-ulfkotte-ford​ert-die-uno-die-deuts​che-bevoelkerung-durc​h-araber-zu-ersetzen/​

    Laaaaangweilig.

    Kommentar melden
    • März 20, 2019

      Das Fragezeichen ist ein alter Trick, Herr Wagner, um krasse Vorgehensweisen als hypothetisch darzustellen. Das erleben wir tagtäglich in den Medien.
      Um nicht als Agitator entlarvt zu werden und weil man seine Berichte nicht widerlegen kann, schreibt man nicht: „Er lügt!“, sondern man schreibt: „Lügt er?“
      Damit kann man dann sagen, man hätte ja nicht gesagt er lüge. Man wolle nur „differenziert“ argumentieren…

      Nur​, was anderes als ein Bevölkerungsaustausch​ ist es, wenn angestrebt wird, die Bevölkerung mit Einwanderern aus fremden Kulturen zu fluten um angeblich „eine Lösung für abnehmende und alternde Bevölkerungen (Achtung Fragezeichen!) zu erwirken?

      Die Tatsache, dass diese UNO-Planung schon seit längerem besteht, ist sicher kein Argument dafür, dass sie harmlos ist, wie uns der Artikel verklickern will. Es ist eher ein Hinweis darauf, wie diese Planung verschwiegen wird. Der Beweis dafür ist, dass nun, da Ulfkotte darauf hinweist, plötzlich ein hysterisches Abstreiten einsetzt, obschon der Bericht seit 2000 existieren soll. Dass der Plan bereits in voller Umsetzungsphase ist, sollten wir spätestens seit 2015 endlich begriffen haben.
      Schlussendlich wird im Artikel festgehalten (im Artikel der ja Ihrer Meinung nicht das aussagt was der UNO-Bericht aufzählt), dass er „letztlich den von niedrigen Geburtenraten betroffenen Ländern DIENEN soll“!

      Nun, wie soll ein solcher Plan den „betroffenen Ländern“ helfen, wenn es ihn gar nicht gibt?

      Kommentar melden
    • März 20, 2019

      Herr Hans Knall
      Das Fragezeichen zeigt die Unsicherheit und nicht das Diktat. Diese Art der Politik wurde von der Sozial – Wissenschaft als Verschwörungstheorie eingestuft.

      Die Völkerwanderung aus wirtschaftlichen (Geld) hat sehr wohl mit dem Verstehen des Geldsystems zu tun! Darum kann die Wanderung als Gewollt eingestuft werden. Aber nicht um die Weisse Rasse Europa auszurotten, sondern den Mensch auf Trab zu halten!

      Würde die Geldschöpfung, wie in der Schweiz, allen Ländern der Erde erlaubt (Weg), wäre die Beschäftigung und Kaufkraft Vorort vorhanden (Ziel)!

      «Deutlich zeigt es sich in der religiösen Bedeutung des Wortes, wie wir das etwa im Vaterunser sehen, indem eine Bitte lautet ›Dein Wille (d. h., nicht der meine) geschehe, wie im Himmel und auf Erden‹ (…).«
      Die Marktwirtschaft als »Vaterunser«: Diese Metapher wäre (auch) den Eliten vor fünfzig Jahren lächerlich erschienen. In der Zwischenzeit wurden sie zum Neoliberalismus »konvertiert« und können vor lauter Sachzwängen, Rudel- und Herdenbildung oder von kooperativen Jagdstrategien – als (Über-) Lebensstrategie größere Bedeutung hat als der Kampf jeder gegen jeden.

      Kommentar melden
    • März 20, 2019

      In welchem Land, Sie Virusliiri, ist denn die Geldschöpfung verboten?
      Schauen Sie doch mal nach Simbabwe oder nach Venezuela! Dort wird Geld “geschöpft” bis der Esel jammert. Inzwischen können die Leute dort mit den “geschöpften” Milliarden schon gar nichts mehr kaufen. Das ist das Resultat Ihrer Deppentheorie.

      Kommentar melden
    • März 20, 2019

      Herr Hans Knall
      Wenn Sie mich als Deppen bezeichnen, welche keine Theorie verbreitet, sondern nur die real existierende Abwicklungen erkläre, welche nicht im Einklang mit der Geldschöpfung stehen, so beweisen Sie mir doch endlich, wie die Geldschöpfung entsteht und welche Wirtschaftsfaktoren nicht darin enthalten sind.

      Welchen Ländern wird für den Import, die Landeswährung, nicht als Zahlungsmittel akzeptiert? Mit dem Dollar lässt sich jedes Land, bevormunden! Für was braucht es die IWF und Weltbank Sie Neunmalkluger! Befreien Sie sich vom Virus und die Synapsen haben wieder Freiräume!

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Der Punkt ist, Herr Bender: Es „braucht” weder IWF noch Weltbank!
      Das sind nur die Sanktionsmotoren der globalen Weltregierung.

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Herr Hans Knall

      Umkehrschlus​s und um den geht es: Würde die Kaufkraftschöpfung aller Länder, gegenseitig als Zahlungsmittel anerkannt, so wären die Sanktionsmotoren überflüssig!
      Zu Venezuela: Ein Land mit Rohölvorkommen ohne Ende. Bei korrekter Umlage und nicht Einmischung von Aussen, ist es völlig unerheblich, wer in der Regierung sitzt, solange die Politik für die Menschen und nicht für sich selbst, gemacht wird! Südamerika ist der Spielball der USA, wie die Südländer in Europa, der Spielball der EU-Technikraten (Neoliberale) mit Orchestrierung der Unterdrück9ungsorgani​sationen IWF und Weltbank!

      Kommentar melden
    • März 22, 2019

      Bitte nur SACHLICHE Beiträge einstellen, DasThema dieses Blog ist; “Flüchtlinge: Wir wurden alle belogen”, und nicht Benders ewige Geldschöpfung aus dem Nichts. Merci.

      Zum Teil sind diese ja sehr sachlich und ich bin begeistert ob dem grossen Wissen einiger Schreiber/Innen. Leider ist die Mehrzahl der Beiträge aber unterste Schublade. Ich frage mich dann, warum man nicht sachlich schreiben kann ? Natürlich haben nicht alle die gleiche Meinung. Dies darf und muss ja auch so sein in einem Forum. Es scheint mir aber, dass hier wahnsinnig viele Emotionen im Spiel sind. Warum? Nur Provokation? Was auch immer es ist, benehmt Euch doch wie Erwachsene mit Anstand und Respekt und überdenkt, warum ihr häufig so gefrustet seid. Ich finde es höchst bedenklich, wenn in einem solchen wichtigen Forum wie Vimentis die Negativität ein solches Übermass annimmt.

      Trolle Gift verspritzend sind zu isolieren, denn sie sind aktiv mit dem einzigen Zweck,

      UNFRIEDEN ZU STIFTEN, EINE SACHLICHE DISKUSSION UNTER DEN VIMENTIS-FORUMSTEILNE​HMERN AKTIV ZU VERHINDERN.

      Vielen​ Dank für Eurer Verständnis

      Kommentar melden
  • März 19, 2019

    © Herr Wagner

    Wenn Sie den Sinn dieses Blog schon nicht verstehen wollen, hilft Ihnen sicher die eingestellte Meinungsäusserung von Hermann HESSE doch noch weiter. Das jedenfalls wünsche ich Ihnen.

    Mit freundlichem Gruss

    Kommentar melden
    • März 20, 2019

      Ich teile die Meinung von Herr Wagner, da können Sie zitieren wen Sie wollen.
      Andersdenken​de denken anders, vielleicht sogar korrekt!

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      @G.Bender
      Hr. Wagner ist, im Gegensatz zu Ihnen, kein “Andersdenkender”. Er gehört zum linksliberalen Mainstreem, welcher von den Globalisten gepusht wird.
      Ja, Hr. Wagner denkt “korrekt”, vor allem “politisch korrekt”!

      Kommentar melden
    • März 21, 2019

      Herr Walter Wobmann
      Im Einklang mit dem Verstehen des Geldsystems, gibt es keines Links oder Rechts Schema, sondern nur Sachzwänge! Herr Wagner ist meiner Meinung nach einem Volkswirtschaftler ohne Sachkenntnis, wie das Geldsystem funktioniert. Aber er hat bis zu 99% Gleichgesinnte, welche den Obrigkeiten, ihre Betrügereien zulassen!

      Kommentar melden
    • März 25, 2019

      Hr. Bender,
      Wenn es nach Ihren Aussagen kein Links- oder Rechts- Schema gibt, um das Geldsystem zu verstehen, warum teilen Sie dann die Meinung von Hr. Wagner einerseits, und dann im nächsten Schreiben sagen Sie dann, Hr.Wagner argumentiere wie ein Volkswirtschaftler ohne Sachkenntnis?

      Und wenn er, wie Sie sagen, sehr viele Gleichgesinnte hat, welche den Obrikeiten ihre Betrügereien zulassen, die auch seine Verbündeten sind; dann sollten Sie Ihre Angriffe auf diese mächtigen Verbündeten konzentrieren, und nicht als Kompensation auf Wagners Gegner schiessen!–

      Kommentar melden
    • März 25, 2019

      Herr Walter Wobmann
      Ich teile die Ansichten von Herrn Wagner betreffend Verschwörungstheorie.​ Der verstorbene Herr Ulfkotte habe ich beim Kopp Verlag (Sekte?) als Verschwörungstheoreti​ker, welche auch manchmal meine Zustimmung fand, in Erinnerung! Die rechtsradikalen Ansichten sind so gefährlich, wie wir glaubten, sie hinter uns gelassen zu haben!

      In Bezug auf die Auswirkung des Geldsystems habe ich sine Argumente hinterfragt! Wenn die Grundlagen nicht verstanden werden kann das Gesagte nicht stimmen!

      Ich argumentiere sachlich, manchmal teile ich die Ansichten!
      Erklären Sie doch endlich, Ihre Ansichten zum Geldsystem, wie es entsteht und sich in der gegenseitigen Leistungserbringung auswirkt.
      Wenn die Pflichtpreise für die Gemeinwohl- und Sozialaufgaben, als Schuldengeldvolumen im Wirtschaftskreislauf,​ direkt zwischen Wirtschaft und Staat umgelegt würden, als keine falsche Spielzuordnung über den Erwerbslohn, wie würde wohl die Politik argumentieren, wenn die Armut und Existenzkämpfe nicht mehr mit der Lüge von fehlendem Geld begründet werden kann?

      Ich bespreche die Fehler im System, welche Sie einfach nicht bemerken wollen, dann erklären Sie bitte endlich den Geldkreislauf nach Ihrer Sicht! Man kann nicht werten, ohne sein Wissen offenzulegen! Fairness = alles andere ist Nonsens mit Sosse!

      Kommentar melden
  • März 22, 2019

    © Herr Bender

    Hier ist das Blog-Thema:

    “”Flüchtlinge”: Wir wurden alle belogen,

    und nicht ihr schon chronisch, für Sie sicher ewig währenden “Geldschöpfungen aus dem NICHTS” & ihren “Zahler Virus”. Sie aber gehen schon im ersten Satz wiederum auf mich – wie Sie ja manisch immer auf ALLE Blog-Schreiber sofort los gehen – indem Sie mich als Oberlehrer von Oben herab meinen, mich vom “Zahler Virus” befreien zu müssen. Und der Hammer ihrer Respektlosigkeit, eine strafrechtrelevante Verleumdung & Persönlichkeitsverlet​zung, eine Herabwürdigung meiner Person, indem Sie schon im 1. Satz wieder schreiben: “Eine Verschwörungstheorie der Rechtsradikalen!”. Damit suggerieren Sie ganz bewusst und mit Absicht, ich sei ein RECHTSEXTREMIST, provozieren mich wiederum. Herr Bender, ich muss Ihnen sagen, Sie sind anmassend, respektlos und würdelos, dies entgegen ihrem grossspurigen Versprechen im persönlichen Profil, wie was folgt:

    “Dafür setze ich mich ein, ANSTAND und WÜRDE auch gegenüber Schwächeren in unserer Gesellschaft!.”

    Ic​h sehe mich nicht als schwach. Sie aber zu ihren obigen Thesen und Versprechungen, von Anstand und Würde, ganz im Gegenteil, denn bei jedem ihrer Wortmeldungen beweisen Sie leider immer das Gegenteil. Auch diese wahre persönliche Feststellung meinerseits, die darf jetzt nicht mehr fehlen hier bei Vimentis, Sie haben es tatsächlich – bei all ihrer Kritik-Manie an fast JEDEM Blogschreiber – wirklich fertig gebracht, bis heute KEINEN einzigen Blog SELBER zu verfassen, und sich damit bei Vimentis einer allgemeinen sachbezogenen Kritik den Diskussionen mannhaft zu stellen. Ich will keine Antwort mehr, einen eigenen Bloq dürften Sie jetzt aber schon mal SELBER schreiben, da können Sie mit Ihren Agressionen Dampf ablassen. Ein bisschen Mut, Sie schaffen das.

    Zum wiederholten Mal: Was ist ein Troll?:

    Für Trolle wurden vier Verhaltensmuster festgehalten:

    1.​​​​​ Trolle agieren absichtlich, wiederholt und schädlich.
    2. Trolle ignorieren und verletzen die Grundsätze der Community.
    3. Trolle richten nicht nur inhaltlichen Schaden an, sondern versuchen auch, Konflikte innerhalb der Community zu schüren.
    4. Trolle sind innerhalb der Community isoliert.

    ​​​2013 haben die Psychologen Buckels, Trapnell und Paulhus von der University in Winniped (Kanada) die Persönlichkeit von sogenannten of Manitoba Internet-Trollen untersucht. Bei einer Befragung 2013 von 418 Personen, die regelmässig eine Seite ansurften, welche zugleich die Möglichkeit bot, über Kommentare mit anderen zu kommunizieren, konnten 5,6 Prozent von ihnen als Trolle identifiziert werden und durchliefen anschliessend weitere Persönlichkeitstests.​​​​​​ Bei diesen entdeckten die Wissenschaftler dann hauptsächlich Alltagssadismus, aber auch weitere Merkmale der sogenannten Dunklen Tetrade; für Psychologen ein bestimmtes Persönlichkeits-Profi​​​​​​l, das sich aus verschiedenen sozial unerwünschten Eigenschaften zusammensetzt (Erweiterung der Dunklen Tiade zu einer Tetrade aus vier negativen Eigenschaften). Besonders häufig wurde bislang ein derartiges Profil bei Menschen gefunden, die als Jugendliche, aber auch als Erwachsene, andere schikanieren. Dazu gehören

    – der Sadismus
    – der Nerzissmus,
    – der Marchiallismus
    – und die Psychopathie.

    Aus den Fallanalysen ergeben sich verschiedene Motivationen der Trolle:

    1. Langeweile, Suche nach Aufmerksamkeit, Rache
    2. Spass und Unterhaltung
    3. Wunsch, der Community möglichst grossen Schaden zuzufügen.

    Herr Bender, ich bitte Sie in Zukunft sich von ALLEN meinen Blogs fern zu halten. Dies weil Sie erwiesenermassen zu einem sachlichen, respektvollen Meinungsaustausch – AUSSCHLIESSLICH zu meinen jeweils gebotenen Blog-Thema – sich fortwährend, ohne eine einzige Ausnahme – sich dazu als nicht fähig erwiesen haben.

    Sie schrieben jetzt erst kürzlich als Ihre subjektive Rechfertigung auf meinen mehrmaligen Vorwurf, ständig Themenfremd zu schreiben: “Das Geldthema spielt zu 99,9% in jedes Staats- und Sozialthema hinein.” NEIN sicher nicht, das ist alleine ihre rein subjektive Sichtweise, sie müllen bei jeder Gelegenheit alle Blogs mit ihrem chronisch manischen “Geldschöpfung aus dem NICHSTS” munter zu. Das Blog-Thema ist z.B. hier in diesem Bloq:

    FLÜCHTLINGE: wir wurden alle belogen, es ging (aber) nie um „Flüchtlinge“.

    Herr Bender ich habe nichts gegen Ihre Person, Sie sind jedoch meiner Überzeugung nach notorisch manisch krank (vgl. speziell oben), suchen Sie bitte einen Arzt auf.

    Kommen Sie Herr Bender jetzt meinen Wunsche bitte auch endlich nach, sich von allen meinen Bloga fern zu halten. Besten Dank für Ihr Verständnis.

    Kommentar melden
    • März 22, 2019

      Lernen statt glauben, bringt uns weiter!
      Wenn ich mathematisch gesicherte Unterschiede zum Mainstream erkläre, damit ein Umdenken stattfindet, so hat das nichts mit Profilierung zu tun, sondern ich möchte zusammen mit den Mitmenschen, die Betrügereien beenden.
      Wenn demnach Blogs angestossen werden, welche nur die Symptome der Betrügereien behandeln, so erwähne ich die Ursachen immer wieder.
      Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, die Politik müsste mit Intelligenz führen, könnte nicht mehr mit einer antrainierten Blödheit rechnen! Die Spielgestaltungsdisku​ssionen hätten einen völlig anderen Inhalt!
      Warum will niemand lernen resp. der logische Denke mit Begründung, widersprechen? Nein man wünscht sich SCHWEIGEN! Warum eigentlich?

      Kommentar melden
    • März 22, 2019

      Bitte nur SACHLICHE Beiträge einstellen, Merci.

      Zum Teil sind diese ja sehr sachlich und ich bin begeistert ob dem grossen Wissen einiger Schreiber/Innen. Leider ist die Mehrzahl der Beiträge aber unterste Schublade. Ich frage mich dann, warum man nicht sachlich schreiben kann ? Natürlich haben nicht alle die gleiche Meinung. Dies darf und muss ja auch so sein in einem Forum. Es scheint mir aber, dass hier wahnsinnig viele Emotionen im Spiel sind. Warum? Nur Provokation? Was auch immer es ist, benehmt Euch doch wie Erwachsene mit Anstand und Respekt und überdenkt, warum ihr häufig so gefrustet seid. Ich finde es höchst bedenklich, wenn in einem solchen wichtigen Forum wie Vimentis die Negativität ein solches Übermass annimmt.

      Trolle Gift verspritzend sind zu isolieren, denn sie sind aktiv mit dem einzigen Zweck,

      UNFRIEDEN ZU STIFTEN, EINE SACHLICHE DISKUSSION UNTER DEN VIMENTIS-FORUMSTEILNE​HMERN AKTIV ZU VERHINDERN.

      Vielen​ Dank für Eurer Verständnis

      Kommentar melden
  • März 22, 2019

    Bundestagssitzung in Deutschland:

    Die Bundestagabgeordnete der Fraktion “die Linke” Frau Wagenknecht, sie spricht in ihrer Rede vor den Abgeordeten Kanzlerin MERKEL an – die lächelt nur und winkt ihr zu -, dieskutiert sofort abgewandt munter weiter mit der SP-Präsidentin, so totales Desinteresse demonstrierend. Besonders Parlamentarier, insbesondere Regierungschefs müssten ihrer Vorbildfunktion doch ganz bewusst sein, ihr auch gerecht werden, gegenüber jedem Vom Volke delegierten Abgeordeten, jedem Bürger, speziell aber gegenüber den jugendlichen Bürgern. Führen Politikerinnen jetzt ausschliesslich in Deutschland und der Schweiz nur noch Monologe, keine Dialoge im gegenseitigen Respekt mehr, denn verhält sich Merkel so nicht fragwürdig? Und was ist mit SP- BR- S. Sommaruga im Nationalrat, sie verschwindet einfach auf die Toilette, als sie ebenso persönlich angesprochen wurden von Herrn SVP-Nationalrat R. Köppel. Der Mensch hat doch ZWEI Ohren, zwei Hirnhälften, zwei Augen, zwei Beine, zwei Hände ect., doch um diese auch alle zu benutzen.

    Gibt es nicht immer zwei mögliche Standpunkte über eine Thematik, aber nur eine Lösung? Politiker sollten einander vor allem zuhören, dann überlegen, werten, abwägen, konkretisieren und erst am Schluss entscheiden. in einer wahren Demokratie kann man, wenn nötig, immer auch gemeinsam dann einen Kompromiss finden, wo es keine Verlierer gibt. Bedingt dies nicht auch zwangsläufig ein ständiges Bestreben, im Rahmen von Gesetz und Verfassung Gerechtigkeit gegen die Bürgerinnen und Bürgern walten zu lassen?

    Die berechtigte Frage sei erlaubt: Wohin geht unsere Gesellschaft ansonsten in der EU und der Schweiz, doch noch alles den Bach runter wie im römischen Reich?

    Das Video:

    https://www​​.focus.de/politik/bu​n​destagssitzung-kanz​le​rin-macht-sich-ueb​er-​wagenknecht-lusti​g_id​_10484543.html

    Kommentar melden
    • März 22, 2019

      Herr Gilbert Hottinger
      Sie müssen nicht nach Deutschland abwandern! Ist bei uns genauso! Nur als Erwachsener, die Pubertät hinter sich gelassen, sucht man sich die Idole nach eigenem Denkvermögen aus!
      Ursache und Wirkung:
      Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, die Politik müsste mit Intelligenz führen, könnte nicht mehr mit einer antrainierten Blödheit rechnen! Die Spielgestaltungsdisku​ssionen hätten einen völlig anderen Inhalt!
      Warum will niemand lernen resp. der logische Denke mit Begründung, widersprechen? Nein man wünscht sich SCHWEIGEN! Warum eigentlich?

      Kommentar melden
    • März 25, 2019

      Wir müssen nicht schweigen, Hr. Bender.
      Aber auch Sie haben eine einseitige, verquerte Sicht, und glauben, dass man mit Ihrem Geldsystem unendlich Geld schöpfen kann! — So wie das diejenigen, welche ein bedingungsloses Grundeinkommen für ALLE vertreten haben, aber an der Urne scheiterten.

      Es gäbe zwar ein gerechtes Geldsystem, welches aber NUR mit einer Zentralbank die unabhängig von Hochfinanz-Lobby- Interessen agiert, und möglichst schuldfrei Geld schöpft, aber dennoch nur soviel Geld schöpft, wie benötigt wird.
      Abraham Lincoln und John F.Kennedy haben ein solches System angestrebt, wurden aber von der internationalen Hochfinanz- Mafia ermordet.

      Was Sie, Hr.Bender machen, ist zwar über das Falsche, was jetzt läuft, aufklären, aber SIE VERSCHONEN DIE AKTEURE, DIE DIESES FALSCHE SYSTEM ERRICHTET HABEN UND HEUTE NOCH BETREIBEN!!!!!!!–


      Genau DORT ist Ihre Blackbox, Hr.Bender!—

      Und weil Sie sich nicht trauen, die wahren Akteure zu nennen, suchen Sie sich als Kompensation “Ersatzbölimanne”, die Sie dann fälschlicherweise in der patriotischen Szene sehen!–

      Die wahren Akteure im Hintergrund werden Ihnen dankend auf die Schultern klopfen und sich die Bäuche halten, vor lauter lachen.–

      Kommentar melden
  • März 22, 2019

    Herr Hottinger, Satz von Matthias Matussek “Das linke Denken verblödet” sagt wohl alles aus über diese Person.
    Anfang 2017 geriet Matussek in die Medien, als er sich an einer ihm telefonisch durch das Satiremagazin Titanic angebotenen Position bei der rechtspopulistischen Nachrichten- und Meinungswebsite Breitbart News Network interessiert zeigte.
    Und das bezeichnen sie als seriös?

    Kommentar melden
    • März 22, 2019

      Ursache und Wirkung:
      Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, die “ismus = Theorien” wären beendet und die Spielformdenker, wie Matussek würden auf dem Abstellgleis landen! AfD hätte keinen Zulauf!
      Warum will niemand lernen resp. der logische Denke mit Begründung, widersprechen? Nein man wünscht sich SCHWEIGEN! Warum eigentlich?

      Kommentar melden
    • März 25, 2019

      @ W.Mosimann
      Breitbart​-News sind sicher seriöser als die TAZ-, WOZ- und anderen Antifa- “Zeckenbisse” und Anarchisten-Verlautba​rungen, welcher sogar eine Kanzlerin Merkel zum Opfer fiel, um dann ihre ungerechtfertigten Hetzereien gegen unbescholtene Bürger in Chemniz zu rechtfertigen.
      Sogar​ ein Maasen, welcher der Kanzlerin die Wahrheit unter die Nase rieb, musste zurücktreten.–
      Wo sind wir eigentlich?– Schon bald in einem Anarchisten-Gebilde?-​-

      Und Sie Hr. Bender,
      hören Sie doch auf mit Ihrem Quatsch, den Sie da rausgelassen haben.
      Wollen Sie nicht endlich erkennen, dass es auf der linken und liberalen Seite ebenfalls oder noch viel mehr soche “ismus-Theorien” herumgeistern, die Sie aber in KEINER WEISE KRITISCH ANSCHAUEN!!!!!—

      ​Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, wären auch Spielformdenker wie Merkel, Junker, Macron, Draghi, Rotschild, Rockefeller, Soros, Barnett, Friedmann, usw., welche den VIEL GRÖSSEREN SCHADEN ANRICHTEN ALS EINE AFD, RN, Lega, FPö, SVP und SD, auf dem Abstellgleis!–

      DI​ESE GROSSEN SCHÖPFKELLEN- ANRICHTER UND EIGENTLICHEN URHEBER DIESER MISERE KRITISIEREN SIE MIT KEINEM WORT, OBWOHL SIE DAS GANZE IN SZENE SETZEN UND AM LAUFEN HALTEN!!
      Stattdessen​ schliessen Sie sich der Mainstreemmeinung an und “Hacken einseitig auf den National-Konservative​n herum.

      Nein, Hr.Bender, ich muss nicht schweigen, aber Ihre einseitige, falsche Sicht und Ihr Verschweigen am Anteil der falschen Politik der Mainstreemmedien und “elitären Mainstreemglobalisten​” haben Sie nun endgültig entlarvt!!–

      Sie sind nun wirklich sowas von “neben dem Gleis”!–

      Kommentar melden
    • März 25, 2019

      Herr Walter Wobmann
      Was verstehen Sie unter Links und was unter Rechts? Aus den Diskussionen und Vorbetern gilt die folgende Aufteilung:
      Links = Sozial = Geld umverteilen, Rechts = Leisten = Gewinn?

      Ich diskutiere nicht auf Grund von Symptomen, sondern erkenne, dass bei korrekter Schuldengeldumlage und Verstehen des Geldsystems in seiner Auswirkung zur Abdeckung der Bedürfnisse mit gegenseitiger Leistungserbringung.

      Man kann das Gelehrte überdenken und zu anderen Schlussfolgerungen kommen; denn der indoktrinierte Virus Zahler verstellt den Geist!

      Meine Fragen nach dem System und den Auswirkungen, nach Ihrer Sicht haben Sie noch nicht gegeben, aber als Quatsch haben Laienhaft gewertet; denn es fehlt die Begründung!

      Wer ist neben dem Gleis, derjenige der die richtige Spur gefunden hat, oder die Irrläufer?

      Kommentar melden
    • März 25, 2019

      Herr Walter Wobmann

      Aha sind Ihre Genannten keine Regierenden und Ökonomen oder Bankverantwortliche, welche ich immer erwähne!
      Ich wiederhole den Text: Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, die Ökonomen, Bankverantwortliche und Regierenden müssten sich neu erfinden; denn der weltweit mittels Gehirnwäsche indoktrinierte Virus Zahler ist entschlüsselt!
      Die Armut und Existenzkämpfe beendet, die Geldschöpfung einzig der Zentralbank überstellt, die schulden- und zinsfreie Abdeckung der Gemeinwohl- und Sozialaufgaben einzig von der Zentralbank ist gewährleistet und das Delkredererisiko und die Verzinsung der Kundenguthaben obsolet. Die heutigen Geschäftsbanken sind reine Finanzgesellschaften(​Intermediäre) ohne Recht auf Geldschöpfung

      Eine Reform welche die Spielformen von Eigenmittel und Liquidität für die Geldschöpfung aus dem Nichts beendet.

      Sehen Sie den Unterschied zur Vollgeldinitiative, sogar die Grundsicherung wäre wieder spruchreif! Keine Finanzierungsfragen; denn das System wird verstanden!

      Wer macht die Ausbildung?

      Kommentar melden
    • Mai 5, 2019

      @Bender
      Ich lasse mich nicht von Ihnen auf EIN Geldsystem festzurren!!!!–
      ES GIBT VIELE GELDSYSTEME, DIE ANWENDBAR WÄREN!-
      Das Gegenwärtige ist das Zweitschlechteste, welches dann dem Schlechtesten Platz machen sollte, gemäss Rotschild.–

      Sie müssen sich eben NICHT widerholen wie ein Bioroboter, sondern Ihr Gehirn einschalten und sachgerecht mitdiskutieren, gemäss Beitragsthema.–
      Die​s machen Sie schon lange nicht mehr!!–

      Der Unterschied zur Vollgeld-Initiative ist, dass Sie weiterhin Schuldgeld-basiertes Geld wollen, ganz nach Rotschilds Wunsch!
      Die Vollgeld-Initiative hätte eine Abkehr davon bewerkstelligt.–

      ​Und eine Grundsicherung für Alle (gemäss abgelehnter Initiative 2016), und das noch mit offenen Grenzen, wäre der Todesstoss für die Schweiz.–
      Aber das ist es ja, was Sie und Ihre linken Kumpanen schon längst wollen!—

      Gottlob​ wurde auch dieser Unsinn vom Schweizer Volk wuchtig verworfen!—

      Kommentar melden
    • Mai 6, 2019

      Herr Walter Wobmann

      Wieso sind offene Grenzen ein Todesstoss? Sicher nicht wegen Geld, wie Sie meinen, sondern weil das Zusammenleben problematisch würde!

      Schon seit 4000 Jahren, Mesopotamien, gibt es das Geld aus dem Nichts. Es liegt nicht an der Schöpfung, sondern an der einseitigen Verteilung der Guthaben, angefangen bei der Zuordnung der Arbeit/Leistung (Grundsicherung für ein ordentliches Leben) und fortgesetzt mit der Indoktrinierung de Virus Steuer- oder Sozialzahler! Die Staats- und Sozialquote sind in der Geldschöpfung enthalten, dies hätte Jesus erkannt, somit muss die Umlage zwingend zwischen Geldempfänger (Wirtschaft) und Staat abgewickelt werden. Der Umweg über das Erwerbseinkommen, als Addition und Subtraktion und Weiterleitung ist reiner Betrug; denn die Suggerierung, dass der Bürger für den Staat als Geldgeber dient, ist reiner Humbug, welcher auch noch in der Verfassung verankert ist. Diese Betrügereien hätte Jesus erkannt!

      Die klare Trennung zwischen Geldschöpfung und Wirtschaft habe ich mehrfach erwähnt, Ihre Unterstellungen könnten Sie längst beenden!

      Kommentar melden
  • März 22, 2019

    Herr Hottinger

    Hier noch ein weiterer Hinweis zur Person Matussek.

    Heute ist er nicht mehr in Journalistenkreisen ein Star, sondern bei AfD-Anhängern. Eine Art Heilsbringer und Geläuterter, zu dem die 400 AfD-nahen Besucher hier im Saal in Hamburg pilgern.

    Matussek hat damit eine Wandlung vollzogen, wie sie derzeit viele im deutschen Bildungsbürgertum durchmachen: aus dem politisch linken Spektrum ins sehr weit rechte. Er ist ein Beispiel für den Rechtsruck, der sich in Teilen der Eliten des Landes vollzieht.

    Klingel​t es auch langsam bei Ihnen?

    Kommentar melden
    • März 22, 2019

      Ich verstehe Ihr Gejammer, Herr Mosimann.
      Für tumbe Linksextremisten und sonstige beim Denken Eingeschränkte, ist es natürlich fatal anerkennen zu müssen, dass gebildete Bürger sich der global gesteuerten und von willigen Vasallenregierungen als Auftrag verstandenen Umvolkung der westlichen Zivilisation entgegenstellen.
      Und dass es Starjournalisten wie Matussek wagen, dann auch noch mit nachvollziehbaren Argumenten sogar der ansonsten passiv schweigenden Mehrheit die Augen zu öffnen, kommt bei den ohnehin serbelnden Sozial-Kommunisten einem Desaster gleich.

      Da bleibt halt nur noch die versuchte Verteufelung der fraglichen Autoren, Publizisten, Politiker und Intellektuellen mittels lächerlich ideologiegestützem „ist nicht seriös-Gelaber“ oder per „hat an einer Veranstaltung teilgenommen bei der gemäss Hörensagen der Frauen- und Schwulenanteil unter dreissig Prozent gelegen haben soll“…

      Fazit: Jeder noch so kleine Rechtsruck ist besser als der gesamte Linksfuck!

      Kommentar melden
    • März 22, 2019

      Herr Knall, glauben sie wirklich, dass ich mich auf ihr Niveau runterlasse. Ihr Beitrag bestätigt mir, dass sie nicht nur Knall heissen sondern auch einen Knall haben (ist nicht Ironie) Haben sie einen guten Tag.

      Kommentar melden
    • März 22, 2019

      Tut mir leid, Herr Mosimann, dass sie nun betupft sind…
      Und danke, dass Sie Ihre allerprimitivsten Posts inzwischen gelöscht haben.

      Kommentar melden
    • März 22, 2019

      Herr Willi Mosimann
      Ich teile Ihre Ansicht zu 100%! Wir befinden uns, meiner Wahrnehmung nach, der Logik der Zahl folgend, auch im Rechtsnationalistisch​en Spektrum. Nur kann man von diesen Teilnehmern, keine faire Gegenrede erwarten, sondern nur Diffamierungen!

      Es​ ist eben ein Phänomen, die Auswüchse des Dritten Reiches zu kennen, sie aber nicht begreifen zu wollen. Die Parallelen sind jedoch offenkundig!

      Ursac​he und Wirkung:
      Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, die Politik müsste mit Intelligenz führen, könnte nicht mehr mit einer antrainierten Blödheit rechnen!
      Warum will niemand lernen resp. der logische Denke mit Begründung, widersprechen? Nein man wünscht sich SCHWEIGEN! Warum eigentlich?

      Kommentar melden
    • April 10, 2019

      So ein Unsinn, den Sie da von sich geben, Hr. Bender.
      Ob Hr. Hottinger, Hr. Knall oder ich selber, wir stehen immer noch auf dem Boden der Verfassung und sind FUER die Meinungsvielfalt und direkte Demokratie!–

      Dies​ kann ich jedoch bei Ihren linksversifften Gesinnungsgenossen immer weniger feststellen, insbesondere bei diesem Thema NICHT!!–

      Egal ob dies die blindgläubige Protegierung und Verschonung des Islams ist, ob es sich um Messerstechereien mit Todesfolge durch sog. “Flüchtlinge” in Chemnitz ist, oder die ständig gewalttätigen Uebergriffe von linksanarchistischen Antifa- Chaoten gegen das Demonstrationsrecht der National Gesinnten, aber auch linksextremen Gewaltausbrüchen gegenüber von AFD- Parlamentariern und AfD- Infoständen auf der Strasse.

      Das sind bei Ihnen offensichtlich keine Diffamierungen??
      Es ist viel MEHR als nur das, Hr. Bender!-

      Es ist eben ein Phenomen, die Auswüchse des Stalinismus, Maoismus und anderen kommunistisch-totalit​ären Regimes zu kennen, sie aber NICHT begreifen zu wollen. Die Parallelen sind nicht nur offenkundig, sondern entlarvend, Hr. Bender!-

      Das gegenwärtig herrschende Geldsystem wird weder von linken Randalierern und ihren Sympathiesanten bei den Systemparteien, noch von kapitalistisch-global​istisch Gesinnten in Frage gestellt.
      Sie scheinen eher dem linken Lager zugehörig zu sein, und meinen noch naiv, von diesen Unterstützung zu bekommen!–

      Habe selten einen so blödsinnig “gefederten” angetroffen, der nicht erkennen will, wer die linken und rotlakierten Faschisten steuert und auch finanziert.

      Sehr wohl habe ich Ihnen nun hiermit widersprochen!
      Das Schweigen darüber ist somit gebrochen.–

      Kommentar melden
    • April 10, 2019

      Herr Walter Wobmann

      Ich bin Zivilgesellschafter füge mich ohne Grund, keinen Obrigkeiten mehr!

      Betreffend Unterstützung können Sie Recht haben; denn die Dummheit ist Links-Rechts übergreifend!

      Ihr Guru und Milliardäre erhalten ihr Geldvermögen vom Himmel, ich weiss! Denn diese Reichen (ich gönne es ihnen, nur sollten sie wissen, wie sie zum Reichtum gekommen sind = ohne Schulden keine Vermögen), Steuer- und Sozialzahler Virus Befallenen, meinen noch, sie würden den Staat und Soziales grossmehrheitlich “finanzieren”! Blöd gebildet und nichts dazu gelernt! Im Betrugssystem, werden die Staats- und Sozialausgaben zur Weiterleitung an Unbefugte umgelegt. Damit verbunden sind auch hochdotierte Arbeitsplätze und das Führungsinstrument Unterdrückung! Es fehlt kein Geld. Die Vorlage der Steuer- und Sozialreform, wäre bei korrektem Verstehen der einfachen Zusammenhänge von Ausgaben > Einnahmen > Wirtschaft >Verteilung an die Berechtigten (Staat erbringt auch Leistung)!

      Sie haben nach ihrem rechts (konservativ = keine Veränderungen) Denkvermögen widersprochen, für mich völlig in Ordnung; dennoch verändert es mein Menschenbild nicht! Alles hat seine Ursache. Diese sollten wir bekämpfen und nicht die Symptome!

      Kommentar melden
    • Mai 5, 2019

      Wieder behaupten Sie ins Blaue hinaus, ich hätte einen Miliardär- Guru!–
      Sie wissen haargenau, dass dem NICHT so ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!​!!!!!!!!!–
      Trotzdem​ behaupten Sie es frisch, frank und fröhlich von Neuem, Sie Lügner!–

      So wie Sie ihren Quatsch (Viruslirerei) widerkauen, muss ich annehmen, dass Ihr Bildungsstand nicht stark darüber hinaus reicht.

      Fazit: Unterdrückung geschieht durch Unterdrücker, die ein Unterdrückersystem eingerichtet haben. Sie sprechen zwar von Unterdrückung, wollen aber die Unterdrücker verschonen, um so die Leute im Kreise herumdrehen zu lassen.

      Und Sie unterliegen einem weiteren Denkfehler.
      Konserva​tiv heisst nicht unbedingt keine Veränderungen mehr; denn ich bin ein WERTKONSERVATIVER UND KEIN SYSTEMKONSERVATIVER!!​!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!​!–

      Aber das geht natürlich nicht in ein Gehirn eines Virus- Widerkäuers hinein, ist ja schon klar.–
      Was Ursachenbekämpfung anbelangt, sollten Sie zuerst vor Ihrer eigenen Türe wischen, bevor Sie Anderen sowas vorwerfen!– Sie sind ein Plattensprung-Laveri.​-

      Kommentar melden
  • März 22, 2019

    ©Wer mich wirklich kennt, der weiss, nämlich dass ich auch als Historiker ohne jede Parteizugehörigkeit, nicht nach politischer Links- oder Rechts-Ausrichtung einer öffentlich kund getanen Meinung schaue, sondern in erster Linie auf seinen INHALT, ist er wahr, gut nachvollziehbar, oder ist es hinterhältig gelogen, uns Stimmbürger/Innen missachtend ?

    Zur Sache selber: In meiner Kritik an BK-Merkel und BR-Sommaruga, beide Frauen als hohe Politikerinnen mit einer verantwortungsvollen VORBILDFUNKTION, geht und ging es mir nicht in erster Linie darum, was sie so für Äusserungen von sich geben, viel mehr dass sie dem politischen “Gegner” in einer DEMOKRATIE, hier sehr gut wahrnehmbar von Jedermann, jedenfalls der/die noch ein wirkliches Interesse an wahrhaftig VORGELEBTER DDEMOKRATIE hat, absolut NICHT MEHR ZUHÖREN KÖNNEN, sogar in ihren” Parlamenten, den von uns Bürgern gewählten Volksvertreter/Innen.​

    1. Beispiel im deutschen Bundestag:

    “Das ist doch krank!” – Sahra Wagenknecht (die Linke-Opposition) hält Bundeskanzlerin Merkel mächtige (eine intellektuell brillante) sachliche Standpauke.

    Hier der Video-Film NICHT zensuriert & im Originalton wiedergegeben::

    ht​tps://www.youtube.com​/watch?v=fAWxV4MZzJk

    2. Beispiel Bundestag: Frau Alice Weidel (AfD-die Rechte Oppostition) zur Regierungserklärung zum Europäischen Rat am 21.03.19.

    Hier der Video-Film NICHT zensuriert & im Originalton wiedergegeben:

    htt​ps://www.youtube.com/​watch?v=u0KAGFJ76QM

    Sachliche Frage an ALLE: Ist das denn Demokratie im Parlament Bürger nah vorbildlich vorgelebt, indem Parlamentarier/Innen der angesprochenen Koalitions-Regierung CDU/CSU-SP – in beiden Video-Filmchen sehr auffallend – völlige Ignoranz durch hantieren an ihren Handys in der Art demonstrativ zur Schau stellen müssen ?

    Nationalrat-Pa​rlament in Bern:

    Nationalrat Roger Köppel zur Ausweitung der Personenfreizügigkeit​ auf Kroatien. Er spricht dabei Bundesrätin Sommaruga an, darauf verlässt sie einfach den Saal. Herr Köppel sagte, Sommaruga setze sich «mit einer frivolen Leichtfertigkeit» über Verfassungsbestimmung​en hinweg in Bezug der NICHT-Umsetzung des MEI-Verfassungsartike​ls. SP-Fraktionschef Roger Nordmann erklärte: “Roger Köppel habe Bundesrätin Simonetta Sommaruga am Dienstag unter der Gürtellinie angegriffen”. Deshalb habe die SP-Fraktion ein Zeichen gesetzt und den Saal kurzzeitig verlassen. Bei den verbalen Entgleisungen des «Schreibtischtäters Köppel» mache die SP nicht mit, sagte Nordmann. Meine persönliche Meinung dazu: Köppel hat Sie in keiner Weise beleidigt, aber gesagt was Sache ist.

    Hat man denn speziell als Bundesrätin – mit wichtigster Vorbildfunktion – nicht auch die sehr verantwortungsvolle Pflicht, auch die Argumente der politischen Gegner anzuhören ?

    Hier der Video-Film NICHT zensuriert & im Originalton wiedergegeben:

    htt​ps://www.20min.ch/sch​weiz/news/story/Somma​ruga-verlaesst-Saal-n​ach-Attacke-von-Koepp​el-11013012

    Was ist denn jetzt IHRE persönliche Meinung dazu, lieber Vimentis-Forumsleser,​ zu diesem meiner Meinung nach essentiell wichtigen Sachverhalt ?

    Kommentar melden
    • März 22, 2019

      Herr Gilbert Hottinger

      Jeder der Geschichte in der Schule erlernen durfte ist Historiker. Nur die erlangten Diplome sind aussagekräftig!

      Wü​rden die Menschen die Realität der Auswirkung der Geldentstehung verstehen, würde dieser Blog mit völlig anderen Inhalten gefüllt, aber man will die Symptome der Betrügereien besprechen, weil die Ursachen, geistig am Hintern vorbeigehen?

      Kommentar melden
    • März 23, 2019

      Bitte nur SACHLICHE Beiträge einstellen, Merci.

      Zum Teil sind diese ja sehr sachlich und ich bin begeistert ob dem grossen Wissen einiger Vimentis-Forumsteilne​hmer. Leider ist die Mehrzahl der Beiträge aber unterste Schublade. Ich frage mich dann, warum man nicht sachlich schreiben kann ? Natürlich haben nicht alle die gleiche Meinung. Dies darf und muss ja auch so sein in einem Forum. Es scheint mir aber, dass hier wahnsinnig viele Emotionen im Spiel sind. Warum? Nur Provokation? Was auch immer es ist, benehmt Euch doch wie Erwachsene mit Anstand und Respekt und überdenkt, warum ihr häufig so gefrustet seid. Ich finde es höchst bedenklich, wenn in einem solchen wichtigen Forum wie Vimentis die Negativität ein solches Übermass annimmt.

      Trolle unablässig Gift verspritzend sind zu isolieren, denn sie sind aktiv mit dem einzigen Zweck,

      UNFRIEDEN ZU STIFTEN, EINE SACHLICHE DISKUSSION UNTER DEN VIMENTIS-FORUMSTEILNE​​​HMERN AKTIV ZU VERHINDERN.

      Nach Judith Donath ist das Trollen für den Autor ein diabolisch böses Spiel, in welchem das einzige Ziel, die Provokation von möglichst erbosten, unsachlichen Antworten ist.

      Vielen​​ Dank für das Verständnis

      Kommentar melden
    • März 23, 2019

      Herr Gilbert Hottinger

      Ich äussere mich immer sachlich, nie persönlich wie die Troll Daumen nach unten Drücker.
      Wenn die Indoktrinierung des Virus Zahlers die Ursache der Verwerfungen ist, so werde ich dies immer wieder erwähnen.
      Es gehört zu einem guten Dialog Stil, dass man Behauptungen begründet. Dazu habe ich Ihnen und allen Teilnehmern, Fragen gestellt, welche nicht beantwortet werden.
      Ein Troll Verhalten?

      Kommentar melden
    • April 10, 2019

      Es mag wohl sein, dass gewisse Indoktrinierungen im gegenwärtig herrschenden Geldsystem negative Verwerfungen erzeugen. Da mag Hr. Bender durchaus mal Recht haben.

      Was aber der gleiche Hr. Bender immer noch nicht wahrhaben will, ist dass er immer noch meint, dass wenn der Virus Zahler beseitigt wäre, es keine Weltanschaulichen Unterschiede mehr gäbe.
      Und gerade in der Flüchtlingsfrage wiederspiegeln sich eben unterschiedliche Weltanschauungen. Hat mit der Geldsystemfrage herzlich wenig zu tun.

      Ob wir unsere Heimat mittels Massenzuwanderung aus fremden Kulturkreisen verunstalten wollen, hängt offensichtlich damit zusammen, ob der Bürger oder Bürgerin eines Landes seine Heimatliche Kultur schätzt, bewahren und weiterentwickeln will; oder ob er/sie gar nicht auf eine Heimat erpicht ist und jedes Land bloss als “Siedlungsgebiet” statt als Kulturation begreift.

      Diese heimtmüden “Gesellen” möchten am Liebsten alle Nationen abschaffen und auch die Völker so durchmischen, dass es nur noch eine Welteinheitsrasse geben soll.– Es geht diesen Globalisten um die Errichtung einer Welteinheitsregierung​.
      Nationalstaaten und insbesondere Kulturnationen mit geschichtlichem Hintergrund sind diesen Leuten ein Dorn im Auge.—
      Es geht diesen Leuten genau NICHT um die Erhaltung der Vielfalt in dieser Welt, sondern um Einebnung und Entkulturalisierung!

      Das Schizophrene daran ist, dass genau diese Leute uns National Gesinnten vorwerfen, wir seien gegen Vielfalt.
      In Tat und Wahrheit aber wird die Vielfalt der verschiedenen Völker dieser Erde gerade DURCH DEN ERHALT VON NATIONALSTAATEN GESICHERT; und nicht durch deren Auflösung und Vermischung zum Welteinheitsmenschen.​

      Dass gerade die Machenschaften der Globalisten zur menschlichen Monokultur führt, haben immer noch Viele nicht begriffen und ziehen dann gerne die Nazikeule, oder betiteln die Nationalen mit Begriffen wie Fremdenhasser und Verschwörungstheoreti​ker und versuchen mit ihren Machtmitteln die Meinungsvielfalt ebenfalls zu eliminieren (siehe Migrationspakt und EU-Verordnungen).

      Der besagte Hr. Bender meint, jedes Thema, welches von einem Blogger gesetzt wird, hänge URSÄCHLICH von der Geldschöpfungsfrage ab.–
      Dies ist MITNICHTEN so!-

      Er hofft dabei, das Sachthema (hier bei diesem Blog ist es die Flüchtlingsfrage) auf seine Geldtheorie umlenken zu können.

      Obwohl ich die Geldsystemfrage durchaus auch interessant finde und man sehr wohl darüber diskutieren soll (wenn möglich in einem eigenen Blog!), ist es jedoch meiner Meinung nach deplaziert, bei JEDEM Blogthema IMMER WIEDER GEBETSMÜHLENARTIG mit DEMSELBEN BRUNZ hinter dem Ofen hervorzukommen und immer wieder dasselbe herunter zu leiern!!—

      ES IST WIRKLICH PENETRANT, WAS SIE DA IMMER WIEDER VERANSTALTEN!!–

      Ich bin mir sicher, dass ich nicht der Einzige bin, der sich an Ihren fast schon monologartigen Wiederholungen stösst, Hr. Bender.–

      Haben Sie es noch immer nicht gemerkt?

      Kommentar melden
    • April 10, 2019

      Wer glaubt sämtlichen Länder dieser Erde würde ihre Währung, wie der CHF als Zahlungsmittel akzeptiert, ist auf dem Holzweg. Diese Tatsache führt zu Völkerwanderungen und Altruistik! Hängt leider mit dem Geldsystem zusammen. Wer die Zusammenhänge, geistig nicht verkraften kann, sollte sich nicht soweit aus dem Fenster lehnen.

      Darum wird penetrant gewertet ohne jegliche Begründung! Die Kulturvermischung darf das eigene Volk nicht überfordern. Die Völkerwanderungen sind gewollt; denn der Mensch darf nicht in Frieden leben!

      Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, könnten die Obrigkeiten nicht von fehlendem Geld fabulieren! Der indoktrinierte Steuer- und Sozialzahler Virus wirkt weltweit, dabei wäre es so einfach, die Betrügerei zu erkennen!

      Als Spiel- und Betrugsform werden die Einnahmen aus Gemeinwohl und Soziales, anteilig den Erwerbstätigen zugeordnet, damit sie den ihnen zugeordneten Anteil an den Staat weiterleiten können. Damit ist der Virus Steuer- und Sozialzahler indoktriniert. Der Reiche meint, er «bezahle» einen höheren Anteil an den Staat! Dabei besteht doch der Gegenwert seiner Leistung, ausschliesslich aus dem zugeordneten frei verfügbaren Bruttowert, die Pflichtpreise zur Weiterleitung werden mathematisch festgelegt!
      Damit muss doch jedem Menschen klar sein, dass er nicht Zahler sein kann, sondern diese Pflichtpreisanteile im Produkt (Einnahmen) enthalten, einzig aus Ausgaben des Staates und Sozialberechtigten stammen kann, damit direkt zwischen Wirtschaft und Staat umgelegt werden muss! Klar wird ihm beim Nachdenken auch, dass der Verfassungsartikel von anteiliger Übernahme der Gemeinwohl- und Sozialausgaben nach individueller Leistungsfähigkeit, ein klarer Betrug darstellt und der Fütterung des Virus dient!
      Die Pflichtpreisanteile bestimmen nicht das frei verfügbare Bruttoeinkommen (immer brutto = Preise sind brutto)! Bei Veränderung der Quoten wird vorübergehend weniger oder mehr = Spielform)! Wir bestreiten unseren Lebensunterhalt mit dem uns zugeordneten frei verfügbaren Bruttoeinkommen als Gegenwert der Leistungserbringung oder Rechtsanspruch (Rente)! Der Sparanteil (Marx = Luft) muss immer wieder mit Neuverschuldung generiert werden, andernfalls fehlt das Geld im Umlauf!

      Mit den praktizierten Betrugssystemen generiert man auch hochdotierte, jedoch völlig unnötige Arbeitsplätze! Die Geldschöpfung in Zirkulation füttert die Systeme immer wieder! Darum ist die Grundsicherung für ein Leben in Würde längst überfällig.

      Es liegt an den Menschen die Betrügereien zu erkennen; denn das Geld steckt nicht in der Lohnsumme, sondern in der zugeordneten Kaufkraft und Produktpreis! Die Kaufkraft fragt niemals nach Erwerbseinkommen! Das Geld ist und bleibt, Planwirtschaft im Einklang mit der Nachfrage. Es ist die Elite welche bestimmt, welches Land, Geld als international anerkanntes Zahlungsmittel, drucken darf. Damit ist die Altruistik gesichert und die sog. Reichen Länder können SPENDEN! Ein verdammt verlogenes Spiel!

      Kommentar melden
    • Mai 5, 2019

      @Hr. Bender
      Auch der Schweizerfranken ist NICHT Welthandelswährung und würde auch nicht als solchen akzeptiert.-
      Es ist nur der US-Dollar (gemäss Bretton Woodssystem) und in einem beschränkten Rahmen auch der Euro, Yuan, Rubel.

      Seit 2014 die BRICS Staaten eine alternative Weltbank und Währungsfonds gegründet haben, ist die erdrückende Dollar-Vorherrschaft ins Wanken geraten, was durchaus vorteilhaft für kleine Staaten ist und zu einer multipolaren Weltordnung beiträgt.
      Das ärgert natürlich die USA, welche eine monopolare Weltordung anstreben, wo sie die alleinigen Herrscher der Welt spielen dürften.–

      Ja, die BRICS-Nationen haben dem monopolaren Szenario der USA ein Ende bereitet!—
      Und ich bin sehr froh darüber!!–

      Sehr wohl hängt Einiges mit dem Rotschildschen fraktionalen Reserve- Geldsystem zusammen, welches mittlerweile leider globale Ausmasse angenommen hat.–
      Das war aber nicht immer so!–
      Und das wissen auch Sie, spätestens seit ich Ihnen das in anderen Beiträgen erklärt habe!!
      Sie vergessen dies immer wieder gerne!!!!!!!–
      Ich glaube, das hat bei Ihnen “System”.

      Es ist klar, Sie wollen ja die Verursacher nicht erwähnt haben, da Sie von diesen vieles nicht in Frage stellen wollen (z.B.Schuldgeld aus dem Nichts, usw.).
      Darum sind Sie gar nicht der “revoluzionäre Geldsystemveränderer”​, sondern einfach ein “Prahlögi”.–

      Und ich werte, so wie es mir passt, und begründet habe ich es schon lange, das wissen Sie auch, behaupten aber immer das Gegenteil, um mich zu “Adam und Eva” zurückzudrängen.
      Ich​ lasse mich aber nicht von Ihnen herumschubsen, denn ich kenne Ihre Psycho- und Zermürbungstaktik (immer denselben Brei als Neuerung auftischen).

      Und mir ist sehr wohl bewusst, dass es bessere Geldsysteme gibt, als das Gegenwärtige von Rotschild kreierte!!– Und dieses stellen Sie ja nicht mal in Frage!!-
      Das allein spricht schon Bände!!–
      Hören Sie doch auf mit Ihrer Virusliri- Taktik, die nur verschleiert und ablenkt, von den wahren Ursachen des gegenwärtigen Geldsystems, das Sie ja überhaupt nicht in Frage stellen!!

      Ich weiss mittlerweile auch, WARUM Sie das tun!–
      Damit die Leute hier im Forum den “Verleider” bekommen, wenn das Thema Geldsystem angesprochen wird.– Denn die Rotschildsche Geldmafia, die der ganzen Welt ihren Betrug aufoktriert hat, will NICHT, DASS ÜBER ANDERE GELDSYSTEME DISKUTIERT WIRD!!–

      Egal, ob dies nun das Vollgeldsystem oder das Schwundgeldsystem von Silvio Gesell, oder auch eine Goldwährung ist.

      Und ich sage: ALLE DIESE ALTERNATIVEN SIND BESSER, ALS DAS WAS WIR GEGENWÄRTIG HABEN!–

      Ja, die Völkerwanderungen sind von den Geldeliten gewollt, ist überhaupt nichts Neues.-
      Aber das gegenwärtige Geldsystem ist nur MITTEL ZUM ZWECK, nämlich durch Vermischung der Völker eine Welteinheitsrasse zu züchten, die nur noch auf Konsum und Leistung getrimmt ist, und KEINE KULTURELLE IDENTITÄT MEHR HAT.–

      Und die Kulturnationen sind denen ein Dorn im Auge, darum wollen sie die Nationen auflösen und durch eine Welteinheitsregierung​ ersetzen mit einer virtuellen Einheitswährung (Chip unter der Haut).–
      Und Sie sind da nicht mal gross dagegen!!!-

      Sie sind auch ein Diener dieser Elite, tun aber so, als wären Sie ein alternativer Heilsbringer!!-
      Ich habe Sie längst durchschaut, Hr. Bender, mit ihrem Virusliri- Geschwafel!–

      Der Flüchtlingsbetrug, so wie ihn Hr. Hottinger erwähnt, ist sehr wohl ein Teil der Agenda dieser Weltherrschäftler, genauso wie das Unterdrücken von alternativen Geldsystemen und das Unterdrücken von Naturheilmethoden und alternativen Medien, alternativen Landwirtschaftsmethod​en, usw !–

      Und Sie haben offensichtlich die Aufgabe, uns den Verleider anzuhängen, damit nicht mehr über alternative Geldsysteme diskutiert wird, sondern bloss noch an ihren Viruszahler herumgekaut wird, bis auch dieser angewidert herausgespieen wird !!–

      Dann hat Rotschild sein Ziel erreicht!–

      Kommentar melden
    • Mai 6, 2019

      Herr Walter Wobmann
      Sagen Sie mir ein Land im Westen, welche den Schweizerfranken nicht als Zahlungsmittel akzeptiert?
      Wissen Sie, im Import z.B. aus den USA muss man meistens mit USDollar bezahlen. Diese USDollar fliegen auch nicht vom Himmel, die muss man auch zuerst erwerben. Sie werden es nicht für möglich halten, dafür wird der Schweizerfranken von den Banken als Wechselwährung akzeptiert!

      Ihre Geschichte kenne ich aus dem Effeff! Ihre Unterstellungen sind einfach nur hanebüchen. Auch halte ich alternative Systeme (Regionalwährungen) auch für möglich! Im Internet unter Geldsysteme nachzulesen!

      Kommentar melden
  • März 22, 2019

    Bitte nur SACHLICHE Beiträge einstellen, Merci.

    Zum Teil sind diese ja sehr sachlich und ich bin begeistert ob dem grossen Wissen einiger Schreiber/Innen. Leider ist die Mehrzahl der Beiträge aber unterste Schublade. Ich frage mich dann, warum man nicht sachlich schreiben kann ? Natürlich haben nicht alle die gleiche Meinung. Dies darf und muss ja auch so sein in einem Forum. Es scheint mir aber, dass hier wahnsinnig viele Emotionen im Spiel sind. Warum? Nur Provokation? Was auch immer es ist, benehmt Euch doch wie Erwachsene mit Anstand und Respekt und überdenkt, warum ihr häufig so gefrustet seid. Ich finde es höchst bedenklich, wenn in einem solchen wichtigen Forum wie Vimentis die Negativität ein solches Übermass annimmt.

    Trolle Gift verspritzend sind zu isolieren, denn sie sind aktiv mit dem einzigen Zweck,

    UNFRIEDEN ZU STIFTEN, EINE SACHLICHE DISKUSSION UNTER DEN VIMENTIS-FORUMSTEILNE​HMERN AKTIV ZU VERHINDERN.

    Vielen​ Dank für Eurer Verständnis

    Kommentar melden
    • März 22, 2019

      Herr Gilbert Hottinger

      Verständ​nis und Vernunft beginnt bei jedem Einzelnen, auch bei Ihnen!
      Wenn ich die Ursache der Lügen erkläre so muss man sich eben von antrainiertem Wissen befreien und sich fragen, wie wohl die Politik aussehen würde, wenn die Menschen dass Geldsystem verstehen wollen. Es ist unser Geldsystem, welches man verstehen sollte. Im Quellwasser sind die Mineralien enthalten, wie im Geldumlagevolumen die Wirtschaftsfaktoren.

      Vielen Dank für Ihr Verständnis!

      Kommentar melden
  • März 31, 2019

    © G. Bender,

    sie müssen hier kein Geldsystem, nein sie dürfen es hier nicht mehr chronisch rezidiert “erklären”, dies gemäss den Vimentis-Regeln Nr. 1/2/4/6/7 verstösst. Das Thema dieses Bloq ist etwas sehr ernsthaftes, was eine grosse Mehrheit der Menschen in ganz EUROPA beschäftigt, nämlich eindeutig: “Ausländer-, Migrationspolitik > Asylwesen, Flüchtlinge:

    “Wir wurden alle belogen.”

    Trolle die unablässig gegenüber Forums-Teilnehmern mit herabwürdigenden Belehrungen, z.T. sogar Gift & Galle verspritzend, ständig wiederholend wie eine Leier vom “Zahlen Virus und einer “Geldschöpfung aus dem Nichts” fantasieren, sie sind zu isolieren, zu ignorieren, denn sie sind aktiv unterwegs bei Vimentis zu dem einzigen Zweck,

    UNFRIEDEN ZU STIFTEN, EINE SACHLICHE DISKUSSION UNTER DEN VIMENTIS-FORUMSTEILNE​​​​​​​HMERN AKTIV ZU VERHINDERN.

    Nach Judith Donath ist das Trollen für den Autor ein diabolisch böses Spiel, in welchem das einzige Ziel, die Provokation von möglichst erbosten, unsachlichen Antworten ist.

    Das Sachthema ist hier in diesem Blog-Beitrag: “Keine Flüchtlinge, wurden wir alle belogen?”.

    Auf alle Eure diesbezüglichen Fragen sind die Links ALLE reingestellt, einfach den “blauen” Text anklicken, und das entsprechende Dokument öffnet sich automatisch. Viele neue diesbezüglichen Einblicke wünsche Ich ALLEN Interessierten hier bei Vimentis, eine sehr gutes Forum des politischen Meinungsaustausches.

    DANKE Vimentis dass es dich gibt.

    Die EU-Kommission erstattet regelmässig über die bei den NEUANSIEDLUNGEN erzielten Fortschritte Bericht. Der erste Bericht über die Umsiedlungs- und Neuansiedlungsmaßnahm​​​​​​​​​​​​en wurde am 16. März angenommen. Der zweite, der dritte und der vierte Bericht wurden am 12. April, 18. Mai und 15. Juni angenommen. Der fünfte Bericht über die Umsiedlungs- und Neuansiedlungsmaßnahm​​​​​​​​​​​​en wurde heute angenommen.

    INFO​​S Neuansiedlung in Europa
    http://www.he​​i​​​​​​​​​matforum.d​e​/in​d​e​x​_​s​t​a​​​ti​stik​.h​tm​

    H​äuf​i​​​​​​g gestellte Fragen: Schaffung eines EU-NEUANSIEDLUNGSRAHM​​ENS, vgl. LINKS im Text, im Blog.:

    Kommentar melden
  • April 1, 2019

    Eigentlich müsste es ja Allen klar sein, ohne Wachstum gibt es auch keinen Fortschritt mehr, zumindest nicht in Westeuropa. Und so wie die Japaner möchten wir ja auch nicht leben, als bleibt uns ja auch gar nichts anderes übrig, als die quantitativ nur noch vor sich hin degenerierende westliche Gesellschaft mit neuem Blut zu versorgen.

    Dass wir aber damit auch Fremdes nach Westeuropa holen, gehört halt einfach dazu. Die Multi-Kulti-Fan’s wird es aber nicht sehr kümmern, und der wohl grössere Teil des Restes hat sich bereits damit abgefunden, dass selbst unsere kleine Welt zwischenzeitlich bereits eine ganz Andere ist, verglichen mit dem Land, was und wie es vor vielleicht 30 Jahren noch war.

    Belogen wurden wir daher wohl eher nicht, man wollte es vielleicht einfach nicht merken. Und auch der Anstieg der Einwohnerzahlen machte vielleicht Viele glauben,dass wir selber ja auch noch unseren Beitrag zur Vermehrung leisten würden, auch wenn die Medien längst schon darüber schrieben, dass auf Schweizer 2 Elternteile nur noch ~1.5 Kinder auf die Welt gebracht würden.

    Die Japaner machen es uns vor, wie man ein Land und seine Bevölkerung zusammenhält. Allerdings mit Mitteln, die den Meisten von uns wahrscheinlich eher weniger gefallen würden. Und dazu ist Japan ja auch eine Insel, und wir haben höchstens einige Flüsse, die uns von unseren Nachbarn trennen. Und zudem eine gewaltige Industrie, die davon sehr gut lebt, den Neuankömmlinge nach bestem Wissen und Gewissen den Weg in unsere Gesellschaft zu erleichtern.

    Und wir tun das Unsere dazu, um auch nicht aufzufallen. Denn wer Kritik übt, wird sofort ausgesondert, ins ultra-rechte Lager, auch mit medialer Kraft. Und so beginnt man halt einfach zu schweigen, und vielleicht auch zu hoffen, dass man selber wenigstens glimpflich davonkommt, oder dann wenigstens weg, sollte sich die Situation einmal derart verändern, dass es einem selber plötzlich hier nicht mehr gefällt.

    Mit ein guter Grund, noch so viel wie möglich auf die Seite zu bringen, dann hat man auch viel bessere Chancen, noch frei auswählen zu können, dorthin zu gehen, wo’s vielleicht noch etwas Anders ist. Und der Rest wird sich einfach damit abzufinden haben, dass irgendwann der grössere Teil der Menschen dieses Landes halt aus Menschen besteht, für welche unsere ‘alt-eidgenössische’ Lebensart und -Weise keine massgebliche Rolle mehr spielen wird, weder in der Gesellschaft, noch in der Politik, und in der Wirtschaft sowieso nicht mehr.

    Schweizer wird es geben, solange es sie braucht, um es in etwas differenzierter Form zu sagen. Und auch ihre Bräuche, Kultur, und Religion sind irgendwann halt Dinge, die wahrscheinlich nur noch vereinzelt in Erscheinung treten werden, wenn die Gesellschaft grossmehrheitlich aus einem anderen kulturellen Umfeld stammt. In etwa 100 Jahren wird es sicher bereits schon so sein, nach 5 Generationen, und mit einer Gesamtzahl von vielleicht noch etwas über einer Million Urtümlicher, wenn überhaupt.

    Es ist so einfach wie 1+1. Oder wie 1 x 0.8, etwas komplizierter zum Rechnen vielleicht, aber auf jeden Fall trotzdem weniger. Und in der mehrfachen Wiederholung ist es dann halt irgendwann zu Ende, falls es nicht vorher bereits, aufgrund aderer Einwirkungen, dazu führen sollte, dass ein Naturereignis gröberer Art einen Teil unseres Kontinents auf einige Jahrzehnte hinaus zum Auswanderungsland macht. Für die zumindest, die es gesund und munter überlebten. Wer weiss es denn schon.

    Meiner Meinung nach ist es daher eher hinfällig, sich darüber gross aufzuregen. Es macht einem nur krank. Wir können, und würden es ja trotzdem nicht ändern, denn wir sind Teil davon, und unser eigen Ueberleben hängst ja ganz entscheidend davon ab, dass möglichst nichts passiert, was eventuell unser Rentensystem, oder unser Gesundheitssystem zum Nachteil verändern könnte. Es bleibt uns daher gar keine Wahl, als zu akzeptieren, dass es halt so ist.

    Seien wir lieber stolz darauf, wenigstens auch SIeger in unserem Land zu haben. So Leute, wie der Tennisspieler, der offenbar mit seinem Hobby letztes Jahr ~77 Millionen an steuerbaren Einkommen generieren konnte. Und der jetzt sogar irgendwo etwass bauen lassen muss, im gröberen Rahmen, um so wenigstens nicht grauenhaft viel Steuern abliefern zu müssen.

    Und damit kann man zudem der Menschheit beweisen, wie gut man doch sei. Auch wenn die Gemeinde, der Staat und das Land, eigentlich schon lieber Bargeld erhalten hätten, und damit Dinge zu bauen, die vielleicht wichtger wären, als irgendwo ein Kinderheim. Aber auch das gehört halt zum Geschäft. Und wenn man es richtig macht, bleibt man auch als einsamer Spitzenverdiener beliebt und verehrt, etwas, was ja sonst eher weniger die Regel ist, in unserem Land zumindest.

    Ob er es verdient hat ? Wahrscheinlich ja schon, denn wären die Fan’s nicht willig, mit überhöhten Preisen ihren Anteil dazu mit zu bezahlen, dann hätten die Unternehmen auch nicht derart viel Geld, und Spitzensportler müssten sich vielleicht wieder mit einer knappen Million pro Jahr zufriedengeben. Wäre zwar immer noch ein Haufen Kohle, für Leute, die vielleicht knapp 50 Riesen netto im Jahr verdienen, und erst noch den ganzen Tag lang dafür arbeiten müssen. Aber so hat er zumindest eine gute Chance, an den sichersten Orten dieser Welt einen Bunker bauen zu können, der selbst gröbsten Naturereignissen gewachsen ist, ohne deshalb selber je noch darben zu müssen.

    Ich gönne es ihm aber, er hat es verdient. Und erst noch im freien Markt und Wettbewerb. Auch wenn er jetzt wahrscheinlich schon einige Fan’s verlieren wird, aus reinem Neid wohl, und sicher auch deshalb, weil Einige wohl einfach nicht verstehen können, wie es überhaupt nur möglich ist, dass jemand so viel Geld verdienen kann, ohne eine einzige Leistung zu erbringen, die Morgen noch von irgend einer realer Bedeutung ist.

    Es sei denn, für das ‘nationale’ Gefühl, oder sonst ein Scheiss, der ja sonst mit allen Mitteln nur noch bekämpft wird, von den gleichen Leuten und Medien, die ihn aber nur deswegen, halt Einer von ‘der Unseren’ zu sein, als grosses Vorbild in den Himmel der Guten erheben.

    Kosmisch,​ very kosmisch, aber so ist es halt. Und ich bin froh, dass es wenigstens EXIT gibt, auch wenn das dem Herrn Ackeret offenbar gar nicht gefällt. Er sprach sogar von einer Gesetzeslücke, die es dringend zu schliessen gälte, denn wer sollte schon das Recht haben, zu gehen, wenn es Einem nicht mehr hier gefällt. Aber vielleicht wird er ja auch von irgendwoher gesponsert, wo man interessiert daran ist, dass Alte möglichst lange überleben. Wie, spielt dabei auch weniger eine Rolle, aber wer länger lebt, bringt auch mehr Kohle in die Kasse, wer auch immer dafür bezahlen muss.

    Dem Herrn Bender aber wird es sicher nicht gefallen. Weder der Hype mit dem Tennisspieler, noch die Tatsache, dass es halt immer auch um Kohle geht. Und schon deshalb wird er weiter träumen müssen, wie so viele Andere auch, von etwas, was im normalen Leben normaler Menschen halt nicht existiert, weder als Vision, noch als Realität. Und mit Nationalitäten hat es erst noch nichts gemein, mit Geld ist man überall gern gesehener Gast, und ohne ist man nicht einmal als Schweizer Anderen in unserem Land etwas wert, so traurig das für Betroffene auch sein mag.

    Kommentar melden
    • April 1, 2019

      Gut geschrieben Herr Jacob!Ja,es ist schon richtig eine gewissen Zuwanderung zu haben.Was aber in den letzten 20 Jahren passiert ist,wird wohl zum schleichenden Niedergang dieser “Willensnation” Schweiz beitragen.Schon beinahe 50 % der Einwohner haben einen zweiten Pass!Viele fühlen sich längst nicht nur als Schweizer,und haben den CH-Pass einfach aus praktischen Gründen auch noch.Das wird wohl auch ein bisschen die immer tiefer liegenden Wahl-und Stimmbeteiligunen begründen.Diese “Wahl-Schweizer “interessieren sich immer noch mehr für ihre “alte” Heimat,als für den “Standort”,wo sie gerade zur Arbeit gehen.Was in hundert Jahren von dieser “Eidgenossenschaft” noch übrig ist,und ob überhaupt noch etwas davon bleiben wird,ist ungewiss!Sollte sich das “grüne” Szenario ,das die Aufgabe von fossiler Energie zum Ziel hat, sich durchsetzen müssen wir wohl mit schlimmsten wirtschaftlichen Verwerfungen rechnen.Das täte wohl den Zerfall noch beschleunigen.Nun bin ich mir aber doch auch im Klaren,dass ältere Leute gerne den Untergang voraussagen,weil sie der zukünftigen Generation nicht zutrauen,dass sie das alles meistern werden!Weil ich aber sehe,dass die heutigen jungen Menschen sich grösstenteils durchaus ebenso tüchtig sich in die Arbeit stürzen,wie die vorherige Generation, bin ich doch wieder nicht ganz so pessimistisch!Werde es mir mit Sorge von hinter dem Mond anschauen…!..derein​st…! hoffentlich noch nicht sofort…!

      Kommentar melden
    • April 2, 2019

      > bin ich mir aber doch auch im Klaren,dass ältere Leute gerne den Untergang voraussagen

      Da mögen Sie sicher recht haben, nur gibt es mit Sicherheit keinen Untergang, höchstens nur einen Wechsel.

      Es ist eher vergleichbar mit den alten Griechen, Aegyptern, Portugiesen, Spaniern, und Römern, auch von Denen finden sich nur noch Spuren, wie alte Gemäuer, und jedes von diesen Völkern bekundete doch sehr viel Mühe, den Anschluss an die Moderne irgendwann wieder zu finden, und dann auch zu halten.

      Meine Beiträge sind aber sicher nicht als Totengebimmel gedacht, sondern eigentlich eher, um einen gewissen Revoluzzer-Geist zu erwecken. Auch wenn es mir völlig klar ist, dass es ein eher fruchtloses Unterfangen ist. Es geht uns ja noch viel zu gut, und die heutigen Generationen konzentrieren sich ja hauptsächlich noch darauf, sich selber Schmerzen zufügen zu lassen, und bezahlen dann auch noch dafür, wahrscheinlich, um anderen wohl so belegen zu können, wie schmerzresistent und tapfer sie sind.

      Aber zumindest werden meine Nachkommen einmal sagen können, ihr Grossvater habe relativ lautstark davor gewarnt, was, unter den Gegebenheiten, auf die Menschen in diesem Land noch alles zukommen werde. Und vielleicht sind sie sogar einmal froh darüber, an einem Ort aufgewachsen zu sein, wo Normalität noch einen anderen Stellenwert geniesst.

      Aber sogar die freisinnige Bernerin hat doch im Freitags-TV-Forum klar und deutlich gesagt, die Zukunft, auch die der kleinen Leute, liege im Aktienmarkt. Und Jede|r solle sich daran beteiligen, nur so hätte man überhaupt eine Chance, auch von der modernen Zeit zu profitieren. Es ist das klare Eingeständnis, dass nur noch der Markt über die Zukunft eines Landes entscheiden wird, und auch in unserem Land wird man nicht umhinkommen, diesen Markt gewähren zu lassen, oder dann einfach vergessen zu werden.

      Aber natürlich gibt es auch in diesem Land sehr viele Strebsame. Und die werden sich auch anpassen können, da habe ich absolut keine Angst. Nur, dabei zu ignorieren, dass ein Teil dieser Gesellschaft halt nicht strebsam ist, aber trotzdem nicht einfach hinnehmen wird, was man ihnen noch überlässt, und das wird ganz zwangsläufig auch zu Spannungen führen, und Problemen, mit welchen man in unserem Land bislang noch nicht konfrontiert wurde.

      Es wird zwar zusehends wärmer, offenbar, aber gesellschaftlich wahrscheinlich eher immer kälter. Und das bereitet mir schon etwas Sorgen, denn es wird uns auch dazu zwingen, die modernste Technik einzusetzen, wie in China bereits üblich, um den Pöbel rund um die Uhr nicht aus den Augen zu verlieren. Mit all den Folgen, die damit verbunden sind.

      Und das in einer Zeit, wo wir uns noch darüber streiten, ob der Staat Sozial-Empfänger|inne​​n und andere Staats-Abhängige überwachen dürfe oder nicht. Da lachen in China bereits die Hühner darüber, denn dort weiss man ja bereits seit einigen tausend Jahren, wie Mensch und Menschin funktioniert.

      Desh​​alb ja auch all die Ablenkungsmanöver, mit denen die Politik versucht, so gut wie nur möglich nicht über die wichtigen Themen debattieren zu müssen. Man wartet einfach darauf, dass es gute Gründe gibt, um mindestens stückweise zu erreichen, dass das Volk es sich selber wünscht. Aehnlich wie mit dem Klima, wo man jetzt bereits Kinder zu Politiker|innen macht, um die offenbar verblödete Meute Erwachsener etwas besser manipulierbar zu machen.

      So wie in Zürich aktuell, wo man bis 2030 keine Autos mehr auf den Strassen haben will. Und keine Oel- Gas- und Holzheizungen mehr, und Anderes, was irgendwann dann auch noch die letzten Unternehmer und Bänker zum Abwandern bewegt. Und zu bezahlen haben es die kleinen Mieter, die jetzt schon meist mehr als die Hälte ihres Lohnes für Miete und fixe Lebens-Nebenkosten zu berappen haben.

      Eine Konsequenz wird sein, dass es sehr viel mehr anteilige Unterschichten geben wird, und sehr viel mehr Leute, die ja eigentlich gar nichts mehr zu verlieren haben. Und ein ganz erheblicher Teil dieser Leute basiert auch nicht auf Schweizer Erbgut, und hat so auch eine andere Mentalität, man muss daher kein Prophet sein, und danz sicher auch kein Schwarzmaler, um voraussehen zu können, was aus dieser Entwicklung letztlich halt resultiert.

      Und schon deshalb wird man nicht umhin kommen, kurz- bis mittelfristig auch die chinesische Sicherheitstechnik zu übernehmen, und umfassend zu integrieren. Es wird der einzige Weg sein, um das System stabil zu halten, ohne deswegen ganze Horden von Sicherheitskräften Tag und Nacht überall präsent zu haben.

      Die Branche boomt ja heute schon wie nie zuvor, für den privaten und geschäftlichen Bereich zumindest, und mit den neuen
      ‘5G Funk-Technologie’ wird ja es ein Leichtes sein, auf Knopfdruck fast jede Hintertüre irgendwo im Blickfeld zu haben. Aber vielleicht bin ich auch nur etwas zu sehr auch mit Technologie vertraut, und deshalb eher Realist, wenn es darum geht, die Folgen uns Auswirkungen für/auf eine Gesellschaft relativ un-emotionell abzuschätzen.

      http​s://www.nzz.c​h/wirts​chaft/5g-6-fra​gen-un​d-antworten-ld.​14589​60

      Die einzige Lösung, die so realistisch verbleibt, heisst Lernen, für die, die dazu fähig sind, ob Willens, oder nicht. Aber was macht man mit dem Rest ? Auch die werden versuchen, bestmöglichst zu überleben, irgendwie zumindest. Und irgendwer wird dafür zu bezahlen haben, in irgend einer Form. Das wird das wohl schwierigste Problem von Allen sein.

      Die Wirtschaft aber kann und wird darauf keine Rücksicht nehmen, schon gar nicht in einem offeneren Europa. Es warten daher noch gewaltige Fragen auf eine brauchbare Antwort, die der heutigen jungen Generation noch harren. Das Wetter wird dabei aber eine eher untergeordnete Rolle spielen, sollte sich das Klima zwischen den Menschen in einem Masse abkühlen, welches letztlich auch unser Land in einen Abwärtsstrudel reissen könnte, auf welchem es kein Entrinnen mehr gibt. Wie seinerzeit die alten Völker, von denen sich ein guter Teil bis dato nie mehr so richtig erholt hat.

      So wichtig sind wir ja nicht, auf dieser neuen Welt, mit unseren paar Milliönchen an humanem Kapital. Aber vielleicht liest das hier ja auch mal Jemand von der jungen Generation, und klemmt sich deswegen sogar etwas mehr in den Arsch. Dann hätte es seinen Zweck ja bereits erfüllt.

      Und wenn nicht, so what, I don’t give a damn …

      Kommentar melden
    • Mai 28, 2019

      @ Herr Ernst Jakob

      Immer wieder sehr erfrischend Ihre weisen Rückschlüsse zu lesen.
      Vielen Dank Herr Jakob.

      Ich bin mir fast sicher Sie halten es ebenfalls mit diesem (allgemein) gültigen Ratschlag?:

      “Forde​re viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen.
      So wird dir Ärger erspart bleiben.”

      Konfuziu​s

      Kommentar melden
  • Mai 28, 2019

    Es ist doch immer wieder erstaunlich wie wir Menschen uns von den POLITIKERINNEN & POLITIKERN verschaukeln lassen.

    Wir müssen endlich unsere eigenen Sinne mit SELBER SEHEN, SELBER HÖREN, SELBER DENKEN wieder VERMEHRT aktivieren, denn wir werden IMMER nur ernten, was wir säen, im GUTEN wie im BÖSEN, im MEHRFACHEN.

    Der Mensch hat dreierlei Wege, klug zu Handeln;

    erstens durch Nachdenken, das ist das Edelste,
    zweitens durch Nachahmen, das ist das Leichteste,
    und drittens durch Erfahrung, das ist das Bitterste.

    Konfuzi​us

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu